1. NRW
  2. Städte
  3. Willich

Stadt Willich: "Halle 18": Bodenplatte wird gegossen

Stadt Willich : "Halle 18": Bodenplatte wird gegossen

Nach den mehrwöchigen Abbruch- und Aushubarbeiten wird es jetzt konstruktiv. In den nächsten Tagen werden rund 240 Betonmischer ihre Ladung in die "Halle 18" im Stahlwerk Becker bringen. Es ist das Material für die Bodenplatte der insgesamt rund 2700 Quadratmeter großen früheren Gesenkschmiede. Wenn die Bodenplatte ausgehärtet ist, werden im ersten Schritt die ebenerdigen Gewerbeflächen fertig gestellt. Dabei hat sich der Terminplan etwas entspannt, sagt Christian Paschertz, Geschäftsführer der W. Paschertz Grundstücks GmbH: "Lidl hat in den hausinternen Planungen als Eröffnungstermin jetzt den Juli gesetzt, die weiteren Mieter dm und Stinges waren sowieso erst für den Sommer 2012 terminiert. Das bringt für alle Luft bei den Arbeiten."

Auch das zweite große Projekt des Unternehmens, die Vermarktung der Eigentumswohnungen und Häuser im Gebiet Hubertushof in Schiefbahn, läuft gut. Rund 50 Prozent der Wohneinheiten sind bereits verkauft und beurkundet. "Die Kunden sind sehr gemischt, zum Teil aus Schiefbahn, zum Teil kommen Neubürger hinzu", berichtet Paschertz. Im formalen Bereich laufen derzeit die Absprachen mit der Stadt bezüglich der letztlich gültigen Bauanträge. "Dabei geht es noch darum, dass wir eine Befreiung von der Auflage möchten, dort zwei Gewerbeeinheiten vorzusehen. Wir halten sie nicht für wirtschaftlich", so Paschertz: "Wenn überhaupt wären Arztpraxis oder Physiotherapie sinnvoll, aber alle potentiellen Interessenten haben bei unserer Nachfrage abgewunken."

(RP)