Zwei Medaillen für Hukriede

Michaela Hukriede vom BV Wesel Rot-Weiß sorgt bei der Badminton-Weltmeisterschaft der Senioren im spanischen Punta Umbria für Furore. Nachdem sie schon im vergangenen Jahr bei der Europameisterschaft an der Seite von Dirk Ruberg eine Silbermedaille im Mixed gewonnen hat, sind ihr nun bei der WM bereits zwei Bronzemedaillen sicher. Hukriede erreichte sowohl im Damen-Doppel als auch im Damen-Einzel das Halbfinale. Vor allem der Erfolg im Einzel kommt überraschend, da die 38-Jährige eigentlich als Doppel-Spezialistin gilt.

Sie bezwang im Viertelfinale die amtierende Europameisterin Cornelia Ern in drei Sätzen und trifft nun auf Sonja Waland (Norwegen), die sie noch aus gemeinsamen Zeiten beim BV Wesel kennt. Mit Ern steht Hukriede auch im Doppel in der Vorschlussrunde. Das an Nummer zwei gesetzte Duo wird dort auf die Engländerinnen Liz Austin/Nicola Smith treffen.

(RP)