1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Schermbeck: Gemeinde verteilt mehr als 53.000 Blumenzwiebel an Bürger

Erfolgreiche Schermbecker Pflanzaktion : Blumenzwiebeln bringen Gemeinschaft

42 Bürgergruppen beteiligen sich an der sechsten Pflanzaktion. Die Idee hat die Gemeinde Schermbeck zusammengebracht. Wenn es Frühling wird, erfreuen sich viele an der Blütenpracht.

Bürgermeister Mike Rexforth strahlte, als auf dem Bauhof von den Mitarbeitern Blumenzwiebeln für die nächste Pflanzaktion verteilt wurden. „Es ist schon enorm, was in fünf Jahren aus der ersten Pflanzaktion im Umfeld des Rathauses geworden ist´“, freute sich Rexforth über die große Resonanz, als er auf dem gemeindlichen Bauhof Vertreter mehrerer Schermbecker Gruppen begrüßen konnte, die gekommen waren, um Blumenzwiebeln für eine Pflanzaktion abzuholen.

Die erste Pflanzaktion fand am 4. Dezember 2014 statt. Damals beteiligten sich etwa 30 Bedienstete des Rathauses an einer Pflanzaktion im Umfeld des Rathauses. Als im nächsten Frühjahr 12.500 kleine Farbtupfer den westlichen Ortseingang und das gesamte Rathaus- und Mühlenteichumfeld zu einem optischen Blickfang werden ließen, da gab es in der Bevölkerung nicht nur eine breite Zustimmung, sondern auch mehrere Interessenten für ähnliche Pflanzaktionen.

Kontinuierlich stieg die Zahl der Blumenzwiebeln an. 2018 waren es 30.000, die von 24 Gruppen oder Einzelpersonen in Empfang genommen wurden. Jetzt kamen 42 Gruppen, um 53.100 Blumenzwiebeln zu übernehmen. „Wir sind auf einem guten Weg zur Viertelmillion“, stellte Rexforth im Blick auf die Summe aller Zwiebeln bei den bisherigen Pflanzaktionen fest. Mit 36.850 Exemplaren stellten Narzissen den größten Anteil. 12.350 Tulpenzwiebel wurden verteilt, 3700 Krokuszwiebeln und 200 Zwiebeln von weißen und blauen Ajugas (Günsel).

  • Am Dammer Schützenhaus trafen sich die
    Pflanzaktion von drei Vereinen : Im Frühling blüht Damm so richtig auf
  • „Kinder brauchen Platz für Bewegung“: Vertreter
    Nutzung der Grundschule : Vereine aus Hamminkeln sind mit Protest erfolgreich
  • Sportlerinnen des TuS Gahlen und der
    Gagu-Zwergenhilfe erhält Spende : Dieses Geld gibt Hoffnung

Während sich die ersten Pflanzaktionen weitgehend auf den Ortskern konzentrierten, waren diesmal Interessenten aus allen Ortsteilen zum Bauhof gekommen, um das bestellte Blumenzwiebel-Kontingent abzuholen. Die Nachbarschaft Jägerheideweg in Damm macht ebenso mit wie der Weselerwalder Heimatverein, der Brichter Schützenverein, mehrere Gruppen aus Uefte, Schermbeck, Altschermbeck und der Gahlener Heimatverein, der gleich 4000 Blumenzwiebeln bestellte. Die teilnehmenden Einzelpersonen oder Familien kommen auch aus verschiedenen Ortsteilen. Einige Gruppen haben schon den Pflanztermin festgelegt und können es kaum erwarten, gemeinsam zur Verschönerung ihres Ortsteils beizutragen.

Für Mike Rexforth, der sich beim Bauhofteam ebenso bedankte wie bei den eifrigen Schermbeckern, hat die Pflanzaktion noch eine weitere wichtige Bedeutung. Bereits in den vergangenen Jahren habe er beobachten können, wie das Wir-Gefühl in einzelnen Nachbarschaften gewachsen sei. „Wenn wir das erreichen“, so Rexforth, „haben wir schon viel bewirkt.“