Wermelskirchen: Fremde Jugendliche durchsuchten Schüler nach Handys

Wermelskirchen: Fremde Jugendliche durchsuchten Schüler nach Handys

Burscheid (tei.-) Vier südländisch aussehende Jugendliche im Alter von etwa 14 bis 16 Jahren haben am vergangenen Freitag auf einem Schulhof in Burscheid vier Jugendliche nach Handys durchsucht. Das teilte gestern die Polizei mit. Die Unbekannten hätten gegen 9.20 Uhr das Realschulgelände betreten und fünf Schüler (13 bis 15 Jahre alt) nach ihren Handys gefragt. Da die Schüler laut Polizei jedoch meinten, sie hätten keine Handys, ergab sich ein kurzes Streitgespräch. Dann durchsuchten die Unbekannten die Schüler, nahmen ihre Geldbörsen, durchsuchten sie nach Geld und gaben sie dann wieder zurück. Die Fremden mussten ohne Beute abziehen, weil die Schüler nichts mit auf den Pausenhof genommen hatten. Laut Polizei wurde niemand verletzt, aber ein Schreck blieb zurück: Lehrer betreuten die betroffenen Schüler.

Zeugen melden sich unter Tel. 02202 2050

(RP)
Mehr von RP ONLINE