Wermelskirchen: 35 Kandidaten bei der Wahl zum Kinderjugendparlament

Wermelskirchen : 35 Kandidaten bei der Wahl zum Kinderjugendparlament

35 Kandidaten treten in der nächsten Woche zur Wahl des sechsten Kinder- und Jugendparlaments in Wermelskirchen an. 3066 Kinder an den Wermelskirchener Schulen- von der ersten Klasse bis zum 17. Lebensjahr - können von Montag bis Freitag ihren Stimmzettel abgegeben. Am Freitag, 13. Februar, werden die Stimmen öffentlich im Eingangsbereich des Rathauses ausgezählt.

Jeder Wähler hat drei Stimmen. Die meisten Kandidaten stellt das Gymnasium: 18 Jungen und Mädchen stellen sich zur Wahl. Die zweitstärkste Gruppe der Bewerber kommt mit fünf Kandidaten von der Sekundarschule. Von der Schwanenschule haben sich vier Bewerber aufstellen lassen, von der GGS Haiderbach drei, von der Dhünntalschule zwei. Jeweils ein Bewerber kommt von der Verbundschule Mitte-Nord, vom Berufskolleg Technik Remscheid und von der Waldorfschule Remscheid.

Bei der ersten Bewerbungsrunde vor den Sommerferien hatten sich zu wenige Bewerber gemeldet, so dass befürchtet werden musste, dass das Interesse am Kijupa nachlässt. Nach intensivier Werbung kommt es nun zur Wahl.

(tei.-)