1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Fußball: Amern tritt auf der Stelle, kann aber mit Remis leben

Fußball : Amern tritt auf der Stelle, kann aber mit Remis leben

Die VSF Amern haben in der Fußball-Landesliga ihren gigantischen personellen Problemen getrotzt und haben beim Tabellenfünften SC Kapellen ein 0:0 geholt. Im Abstiegskampf hilft das Unentschieden den VSF nur bedingt weiter, ist in Anbetracht der sehr dünnen Spielerdecke aber ein Erfolg. "Wir treten ein bisschen auf der Stelle. Aber es war ein guter Auftritt von uns, und ich muss der Mannschaft hoch anrechnen, dass sie bis zum Schluss gut dagegengehalten hat", sagte Trainer Willi Kehrberg.

Nachdem sich im Abschlusstraining zusätzlich zu den acht Ausfällen auch noch André Merkens und Max Gotzen verletzt hatten, musste Kehrberg zum wiederholten Mal in dieser Spielzeit improvisieren. Gotzen konnte zum Glück für die VSF spielen. Als Auswechselspieler stellten sich neben Max Lobermeier auch Marc Inderhees und Nico Schumacher sowie Dominik Kleinen, der nach seiner Verletzung noch nicht mit der Mannschaft trainiert, zur Verfügung.

Die VSF nahmen in der ersten Hälfte das Heft in die Hand. Der Gegner, der sich tief in die eigene Hälfte zurückzog, forderte die Amerner Defensive selten, so dass sie auf Höhe der Mittellinie das Offensivspiel mit ankurbelte. Die VSF betrieben viel Aufwand, ohne allerdings viele zwingende Aktionen zu kreieren. Max Gotzen vergab vor dem Wechsel die beste Chance, als er alleine auf den Kapellener Torhüter zusteuerte, aber scheiterte. Kurz danach vereitelte Thorsten Saleh im VSF-Tor den Rückstand nach einem Kopfball. Trotz intensiver Bemühungen blieb es beim 0:0.

VSF Amern: Saleh - Oelsner, Kawohl, Weis, Vollekier - Bischoff, Bruse, Göckler, Wehner - Brinschwitz, Gotzen. Tore: keine. Zuschauer: 142

(wiwo)