1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Landesliga: DSC 99 nimmt Nievenheim total auseinander

Lokalsport : Landesliga: DSC 99 nimmt Nievenheim total auseinander

"Wenn du nach acht Minuten durch zwei Torwartfehler mit 0:2 hinten liegst, wird es schwer", kommentierte Thomas Bahr, Coach der Landesligakicker des VdS Nievenhein, in gewohnt deutlicher Manier den Spielverlauf im Duell mit dem Düsseldorfer SC 99. Das die Nievenheimer gegen den neuen Tabellenzweiten am Ende aber sogar mit 1:7 (Halbzeit 1:4 ) untergingen, war peinlich.

Schon nach zwei Minuten rutschte Kelvin Sanchez del Villar ein Schuss von Ryo Terada durch die Finger. Fünf Minuten später fand laut Bahr ein "Kullerball" von Youssef Driouch den Weg ins Tor. Top-Torjäger Shun Terada sorgte in der 13. Minute mit dem 3:0 für die Vorentscheidung, auch wenn Bahr nach dem 1:3 von Stephan Volk noch einmal Hoffnung hatte. "Im direkten Gegenzug bekommen wir aber einen Elfmeter gegen uns, der in meinen Augen keiner war. Jan Rakow wird da selbst gegen das Bein getreten. Das war der Knackpunkt", so Bahr. Maurice Ryboth war es egal, er stellte den Pausenstand her.

In der zweiten Hälfte behielten die Landeshauptstädter das Sagen und schossen durch Marc Paul und die Terada-Brüder den Kantersieg heraus. Bahr: "Auch wenn wir noch ein, zwei Chancen hatten, mussten wir aufpassen, nicht noch mehr Tore zu bekommen. Die Japaner von ihnen haben heute den Klassenunterschied gemacht. Wir müssen das Spiel nun schnell abhaken".

(pr)