1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Lokalsport: Skaterhockey: Böse Pleite für Iserlohn bei zornigen Eagles

Lokalsport : Skaterhockey: Böse Pleite für Iserlohn bei zornigen Eagles

Mitunter geht es auch im Sport gerecht zu: Im Vorfeld ihrer in der Stadtparkhalle ausgetragenen Partie gegen den mit seinen U19-Junioren sowie Chefcoach Georg Otten beim Eurocup in der Schweiz aktiven Deutschen Vizemeister Crash Eagles Kaarst hatten sich die Samurai Iserlohn trotz durchaus möglicher Alternativen wenig kooperativ mit Händen und Füßen gegen eine Spielverlegung gestemmt. Aber auch ohne ihre Eurofighter Moritz Otten, Tobias Wolff und Felix Wuschech - außerdem fehlte Nils Surges - fertigten mächtig wütende Adler den sicheren Play-off-Kandidaten mit 12:1 (5:0, 4:0, 3:1) ab.

Mit unproduktivem Lamentieren gaben sich die von Co-Trainer Volker Evertz gecoachten Kaarster erst gar nicht ab. Bis zur achten Minute trafen Christian von Berg, Dominik Boschewski und Timo Dietrich zum 3:0. In der 14. Minute erhöhte Nils Lingscheidt auf 4:0, Timo Dietrich legte noch vor der ersten Drittelpause mit dem Tor zum 5:0 (17.) nach. Im zweiten Abschnitt benötigten die Hausherren nur 30 Sekunden, um durch Christian von Berg auf 6:0 zu erhöhen. Damit nicht genug: Hinten ließ Torhüter Richard Steffen gar nichts zu, vorne markierten Tim Dohmen (33./39.) und Marcel Noebels (38.) die Tore zum 9:0. Das Schlussdrittel eröffnete Nils Lingscheidt mit dem 10:0 (42.). Iserlohn, auch gestresst von 23 Strafminuten (18 für Kaarst), war nun platt. Davon ungerührt netzte Jakob Matzken zum 11:0 (49.) ein, ehe auch die Gäste mal ran durften: Mark Lendemanns schaffte den Ehrentreffer. Großer Jubel kam indes verständlicherweise nicht auf, zumal Timo Dietrich nur 24 Sekunden danach eine feine Kombination mit dem Treffer zum 12:1-Endstand krönte.

(sit)