Judo : Thiemann über Japan zur EM

Judo: WTV-Kämpferin beim Grand Prix in Brüssel auf Platz sechs.

Zum Start der Turnier-Saison nahmen Godula Thiemann (Wermelskirchener TV) und Jenny Goldschmidt (JC Bushido Köln) am Internationalen Judo-Kata-Grand Prix in Brüssel teil. Ihre Kategorie war mit 15 Paaren am stärksten besetzt, unter anderem mit den Spitzenpaaren aus Italien und Frankreich. Thiemann/Goldschmidt gelang aber eine konzentrierte Vorstellung, die mit dem zweiten Platz in der Vorrunde belohnt wurde. In der Finalrunde belegte das Duo schließlich Rang sechs. Das Erreichen der Finalrunde beim Turnier in Brüssel, das von vielen Mannschaften als Qualifikation für die Europameisterschaft genutzt wird, war für Thiemann/Goldschmidt ein weiterer Erfolg. Für die EM im Mai auf Malta wurden sie bereits zu Beginn der letzten Woche vom Deutschen Judobund nominiert. Als nächstes steht am Wochenende ein weiteres internationales Turnier in Belgien an, dann folgt Ende März ein Trainingsaufenthalt in Japan.

(BM)