1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Stephan Parsch erfreut viele Schützen mit Königsorden

Neuss : Stephan Parsch erfreut viele Schützen mit Königsorden

Der Königsehrenabend in der Gnadentaler "Festhalle" schloss am Wochenende die Vorbereitungen für das Schützenfest des Bürger- und Heimatvereins Gnadental ab, das schon an diesem Freitag beginnt.

An den vier Festtagen wird das Regiment einen besonderen Jubilar erleben, denn Professor Klaus Goder führt die Aktiven schon zum zehnten Mal als Oberst zur Parade.

Beim Oberstehrenabend einige Tage vor dem Königsehrenabend erlebten Goder und sein Adjutant Manfred Paez y Barcelo, der dem Oberst seit zehn Jahren zur Seite steht, eine besondere Laudatio. Nach der Begrüßung durch Schützenpräsident Hans Schmeynk hob Protokollchef Volker Maasch als Laudator vor allem die "Internationalität" der Regimentsspitze hervor. Der Regimentschef könne viele Schweizer Spezialitäten nach Gnadental importieren, sagte er, und der Adjutant aufgrund seiner spanischen Wurzeln einen der nächsten Oberstehrenabende mit einer Paella verfeinern.

Die Laudatio auf Schützenkönig Stephan II. Parsch am Wochenende stand unter ganz anderen Vorzeichen - nämlich der gerade in Kraft getretenen Datenschutzverordnung. Vizepräsident Michael Dutiné konnte trotzdem befreit vortragen, denn der König, so seine Überzeugung, habe nichts zu verbergen. Kurz und knackig brachte der Vize das Majestätenpaar den Gnadentalern nahe - und den Mitgliedern von jenen Schützenzügen in der Stadt und in Allerheiligen, in denen Parsch ebenfalls aktiv ist.

  • Fotos : Königsehrenabend 2017 in Neuss
  • Fotos : Impressionen vom Oberstehrenabend in Neuss
  • Zwei Mitarbeiter des Kommunalen Service- und
    Sicherheitsdebatte in Neuss : Kein „Dauer-Einsatz“ fürs Ordnungsamt

Zum Höhepunkt des Abends stellte Stephan II. seinen Orden vor: Er besteht aus drei leicht zueinander versetzten Bannern. Auf dem ersten sind das Wappen des Reitercorps - Parschs "Schützenheimat" - die Gnadentaler Mühle und der Erftverlauf dargestellt. Auf dem mittleren Banner sind die Krone und der Name des Königspaares zu sehen und auf dem dritten neben dem Stadtwappen das Logo seines Schützenlustzuges "De Pflümlis". Das Band ist in den Farben des Gnadentaler Reitercorps und Parschs Vaterstadt Neuss gehalten: blau, weiß und rot. Viele Schützen konnten sich über diesen Orden freuen.

(NGZ)