1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Noch keine Einigung beim Thema Wassersportzentrum: Runder Tisch gegen Blockadehaltung

Noch keine Einigung beim Thema Wassersportzentrum : Runder Tisch gegen Blockadehaltung

Die Idee ist 20 Jahre alt, eine Realisierung nicht erkennbar: Das Thema Wassersportzentrum an der Autobahn 46 entwickelt sich zu einem Dauerbrenner. Ende offen. Denn auch der "Runde Tisch" am Freitag im Rathaus brachte (noch) keine Lösung. Zu verschieden sind die Interessen für eine mögliche Nutzung des Baggersees. "Aber wir haben endlich einmal alle miteinander gesprochen", sagte Rolf Knipprath.

Der CDU-Ratsherr und Vorsitzende des Sportausschusses zog für sich ein positives Fazit nach dem Treffen im Kohlscheinzimmer, an dem die Vertreter der Neusser wassersporttreibenden Vereine, der Parteien, aus dem Rathaus und des Stadtsportverbandes teilnahmen. Mit am Tisch saß auch der Eigentümer der Teilfläche des Baggersees sowie der mögliche Investor aus Langenfeld, der dort gerne eine Wasserskianlage installieren möchte.

Eines ist klar: Ohne Kompromiss und ohne, dass sich beide Seiten bewegen, bleibt der Baggersee das was er ist: eine Idylle für Tiere und im Sommer Badespaß für viele Menschen. Die Ausgangslage: Die Wassersportvereine möchte schon seit vielen Jahren den Baggersee bei Uedesheim als Sportzentrum für Kanuten, Ruderer und Segler nutzen und dort Nachwuchsförderung betreiben.

Die Fläche ist mit einer Länge von 750 Metern und einer Breite zwischen 180 und 280 Metern bestens geeignet. Aber auch für Wasserski. Und der Eigentümer eines Teils der Fläche, der Rest ist in städtischem Besitz, möchte den See gerne für diese motorsportliche und kommerzielle Variante nutzen. Eine Einigung ist seit Jahren nicht zustande gekommen.

Der Runde Tisch scheint die bislang starren Fronten zumindest etwas in Bewegung gebracht zu haben. Sagt Knipprath, meint auch Franz-Josef Schäfer, Sprecher der Wassersportvereine: "Ein guter Meinungsaustausch. Wichtig war, nicht übereinander, sondern miteinander zu sprechen. Aufgrund der Eigentumsverhältnisse kann jeder den anderen in seinen Plänen blockieren. Wasserski und Rudern oder Paddeln - das geht nicht." Fortsetzung folgt in zwei Monaten. -schum

(NGZ)