1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss/Düsseldorf: Masken-Plakate: Anzeige wegen Nötigung erstellt

Neuss/Düsseldorf : Masken-Plakate: Anzeige wegen Nötigung erstellt

Die Organisatoren wollen das "Geheimnis" ihrer schwarzen Plakate mit den weißen Masken wahren. Die Werbemaschine soll die Menschen neugierig machen. Aber gehen sie dafür so weit, sich der Nötigung schuldig zu machen?

Eine entsprechende Anzeige wurde am Wochenende bei der Polizei von einem Neusser Plakatierer gestellt. Ein Vorwurf, dem die Beamten nachgehen: Der Neusser sollte die Plakate auch dort aufhängen, wo Plakatieren nicht erlaubt ist. Er weigerte sich. Die Veranstalter waren ihrerseits bei der Polizei, weil ihnen 17 Plakatbanner und ein Anhänger gestohlen worden seien.

Seit rund einer Woche sind die Masken-Motive in Neuss sowie im Großraum Düsseldorf an verschieden Stellen zu sehen. Sie sind Teil einer abgestuften Werbestrategie, in deren Verlauf noch Flashmob-Aktionen, Video-Drehs und andere Dinge geplant sind. Sie alle haben das Ziel, die Neugierde zu schüren auf das, was da kommt. Wer hinter dieser Aktion steckt, halten die Initiatoren noch geheim.

Das Geheimnis soll in einigen Wochen in Neuss aufgelöst werden. Zum Höhe- und Endpunkt der Kampagne soll dort eine Veranstaltung steigen.

(url)