1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Sechs Tage Laufen am Balaton

Nettetal : Sechs Tage Laufen am Balaton

Die Ultralangläufer Else und Martin Bayer haben jetzt erneut am Sechs-Tage-Lauf in Balaton am Plattensee in Ungarn teilgenommen. "Den See haben wir nur funkeln sehen, an ihm zu flanieren, hatten wir keine Zeit", berichtet Else Bayer.

Am See traf das Ehepaar viele Lauffreunde. Die Veranstaltung werde immer beliebter, in diesem Jahr kamen schon 80 Teilnehmer aus 19 Ländern.

"Vom Eintreffen an waren wir in unserem Mikrokosmos gefangen. Keine Nachrichten, keine Musik waren zu hören, nur die Stimmen der Natur und kleine Schwätzchen mit den Gleichgesinnten. Auch das Wetter war super, leider stieg die Temperatur aber täglich auf bis zu 35° im Schatten! Welcher Kreislauf hält denn so etwas aus? Wir haben unser Tempo zwar gedrosselt und oft Pausen gemacht, aber nach dem dritten Tag rebellierte mein Magen. Als ein Husten hinzukam, musste ich aufhören", so Else Bayer. Sie musste sich hinlegen. Ehemann Martin "dackelte" alleine weiter und verbesserte seinen persönlichen Rekord um zwei Kilometer. Sie aber "lag da und konnte weder essen noch trinken. Doch ich wollte zumindest noch den Schluss erleben, denn das ist immer etwas Besonderes. Die letzte halbe Stunde zählt kaum noch jemand die Kilometer, da werden gehend die Fahnen geschwenkt, alles ist außer Rand und Band vor Freude, manche sind kostümiert und laufen barfuß".

  • Die Polizei setzte unter anderem Spezialkräfte
    Zwei mutmaßliche Täter aus Nettetal : Drei Männer wegen Raubüberfällen in Untersuchungshaft
  • Friday For Future Demostration in Lobberich.
    Fridays For Future : Nettetaler streiken fürs Klima
  • Tierheimleiter Ralf Erdmann und Praktikantin Amy
    „Es wird wohl noch schlimmer werden“ : Tierheim im Kreis Viersen steht an der Kapazitätsgrenze

Zur Siegerehrung musste Martin Bayer alleine gehen. Die Hinsbecker fuhren noch am selben Abend heim. "Jetzt ist Erholung angesagt", schmunzelt die Langstreckenläuferin. Den Lauf werde sie in guter Erinnerung behalten. Es sei alles wunderbar gewesen. Else Bayer zitiert Eckart von Hirschhausen, der sagt: "Glück ist eine Überwindungsprämie für jeden kleinen Sieg über den inneren Schweinehund."

Von 80 Teilnehmern kamen 73 Läufer durch, darunter waren 15 Frauen. Else Bayer legte in 48 Stunden 116,75 Kilometer zurück - das entspricht einer Weltbestleistung in der Altersklasse W 75. Für den Sechstagelauf wurden 208,829 Kilometer registriert, ebenfalls Weltbestleistung in der Altersklasse W 75. Martin Bayer legte beim Sechstagelauf 318,635 Kilometer zurück. Dies bedeute Deutschen Rekord in der Altersklasse M 75.

(heko)