1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Ehefrau im Streit erwürgt?

Nettetal : Ehefrau im Streit erwürgt?

Am Sonntag ist in Leutherheide eine 41-jährige Viersenerin in einem Hotelzimmer tot aufgefunden worden. Die Staatsanwaltschaft erließ gegen den Ehemann Haftbefehl wegen Totschlags. Die Mordkommission leitet Ingo Thiel.

Der Ehemann einer 41-jährigen Viersenerin, die in der Nacht zum Sonntag im Hotel "Beim Leutherheider" in Breyell getötet wurde, gilt weiter als dringend tatverdächtig. Die Staatsanwaltschaft Krefeld erließ gestern gegen den 40-Jährigen Haftbefehl wegen Totschlags. Dass das Opfer erwürgt worden sei, wollte die Polizei nicht bestätigen.

"Die Ermittlungen dauern an, die endgültige Todesursache ist noch nicht klar", so die Krefelder Staatsanwältin Sonja Maas auf Nachfrage. Die Obduktion habe bisher ergeben, dass es massive Gewalteinwirkung gegen den Hals der Viersenerin gegeben habe.

Das Ehepaar hat einen vierjährigen gemeinsamen Sohn. Das Opfer hat laut Polizei außerdem noch eine Tochter aus einer vorherigen Beziehung. Die Tat geschah nach der Geburtstagsfeier der Schwiegermutter des Opfers. Das Lokal in Leutherheide war für die Festlichkeiten von der Nettetaler Familie des Tatverdächtigen angemietet worden - es standen auch einige Zimmer zum Übernachten für die Gäste bereit. Die Feier begann bereits am Samstagnachmittag auf der Terrasse des Lokals. Später verlagerte sich das Fest in die Innenräume. Es wurde gefeiert und getanzt — bis dahin verlief das Geburtstagsfest harmonisch.

  • Nettetal : Tod nach Familienfeier
  • Tod nach Familienfeier : Haftrichter erlässt Haftbefehl wegen Totschlags
  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Viersen wissen müssen

Nach dem Ende der Feier, kurz vor zwei Uhr nachts, soll es dann im Zimmer des Ehepaares zu einem Streit gekommen sein, der letztendlich zu dem tragischen Geschehen geführt habe. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft erklärte der 40-jährige Viersener seinen Verwandten 40 Minuten später, dass mit seiner Ehefrau "etwas passiert" sei. Diese informierten daraufhin sofort die Polizei. Die Viersener Beamten der Kreispolizeibehörde gingen beim Vorfinden der 41-jährigen Frau sofort von einem Tötungsdelikt aus und informierten die Kriminalpolizei.

Geleitet wird die 20-köpfige Mordkommission von Ingo Thiel, der durch die Aufklärung im Fall des getöteten Mirco aus Grefrath bundesweit Berühmtheit erlangte. In Zusammenarbeit mit der Kreispolizeibehörde Viersen wurde der Ehemann des Opfers noch in der Nacht sofort festgenommen. Bereits am Sonntag wurde die Obduktion in der Düsseldorfer Gerichtsmedizin durchgeführt.

Der Beschuldigte wurde gestern dann einer Untersuchungsrichterin beim Amtsgericht Krefeld vorgeführt. "Der Beschuldigte schweigt momentan noch zu der Tat", erklärt Staatsanwältin Sonja Maas. Anschließend wurde gegen den 40-jährigen Viersener Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. "Die Ermittlungen dauern jedoch noch an", sagt Staatsanwältin Maas. Gestern wurden die Geburtstagsgäste sowie das Servicepersonal des Restaurants in Leutherheide befragt.

(RP/rl/ila)