1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Sport

Fußball: Jörg Neuns Debüt mit einem Teilerfolg

Fußball : Jörg Neuns Debüt mit einem Teilerfolg

Darf man zum Trainer-Debüt gratulieren?

Neun Teils, teils. Ein 1:1 in Rheindahlen hört sich gut an. Aber wir hatten vor allem nach der Pause bei unseren Kontermöglichkeiten genügend gute Chancen, um mehr aus diesem Spiel zu machen. Aber vielleicht war der Druck für meine Mannschaft zum Schluss zu groß.

Wie haben Sie sich vor Ihrem ersten Spiel als Trainer gefühlt?

Neun Ich war guter Dinge und habe mich sehr auf die Partie gefreut, denn wir haben während der Woche sehr gut trainiert. Außerdem war Rheindahlen für mich fast ein Heimspiel, denn der Nordpark ist ja nicht so weit weg.

Sind Sie nach dem Spiel denn wirklich zufrieden?

Neun Ja, vor allem mit der Art und Weise wie sich meine Mannschaft präsentiert hat. Die Spieler sind gelaufen, haben gerackert und gekämpft. Darauf kann ich aufbauen.

Welchen Eindruck haben Sie vom Tabellenletzten der Bezirksliga?

Neun Es stimmt insgesamt in der Mannschaft. Die Spieler gehen hervorragend miteinander um. Wir haben in der vergangenen Woche dreimal trainiert. Die Beteiligung war ganz ausgezeichnet. Ich habe den Eindruck gewonnen, dass ich mich auf die Jungs verlassen kann.

Aber Neuwerk steht weiter unten drin. Schaffen Sie den Klassenerhalt?

Neun Der Punkt in Rheindahlen ist wichtig, um drauf aufzubauen. Nächsten Sonntag gegen Norf sollte es dann schon ein Sieg werden. Den brauchen wir dringend, um unten schnell heraus zu kommen. Aber der Klassenerhalt wird nicht von heute auf morgen zu realisieren sein. Doch ich bin davon überzeugt, dass wir die Liga halten werden. Wir dürfen nur nicht jetzt schon glauben, wir hätten das Ziel bereits erreicht.

Kurt Theuerzeit sprach mit Jörg Neun

(RP)