Fußball : Noch eine Niederlage

Noch eine Niederlage, und die ausgerechnet bei den ebenfalls stark abstiegsbedrohten Langenfelder. Mit 1:3 fiel die Schlappe auch noch relativ deutlich für die Giesenkirchener aus, bei denen sich auch eine Reihe von Umstellungen kaum positiv auswirkten.

Dabei hatte sich Trainer Markus Visschers eine Menge einfallen lassen, um die Abwehr zu stabilisieren und im Sturm für mehr Gefahr zu sorgen. Daniel Franken spielte Libero. Damit war die bisher praktizierte Viererkette zu den Akten gelegt. Vorne wurden mit Benjamin Brauer und Dennis Pickolin zwei Stürmer ausgeboten.

Doch der schöne Plan erledigte sich bereits nach zehn Minuten, als Langenfeld durch Christian Engels mit 1:0 in Führung ging. Nach dem 2:0 kurz darauf stellten die Gastgeber praktisch ihre fußballerischen Bemühungen ein, so dass Giesenkirchen zur spielbestimmenden Mannschaft wurde, der aber weiterhin die Torchancen fehlten. Immerhin traf nach gut einer halben Stunde Benjamin Brauer zum 2:1 und weckte damit Hoffnungen, nach der Pause die Partie noch wenden zu können.

Doch die Hoffnung trog, weil Andreas Prigge und Benjamin Brauer beste Möglichkeiten vergaben und Dennis Pickolin nur Aluminium traf. Als die Gäste alles auf eine Karte setzten, meldeten sich die Langenfelder noch einmal mit einem Konter, der zum 3:1 führte.

(RP)