1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Leonit ist das 1000. Baby im Eli

Mönchengladbach : Leonit ist das 1000. Baby im Eli

Sechs Frauen pressten am Stichtag um die Wette. Doch letztendlich konnte nun mal nur eine von ihnen im Elisabethkrankenhaus in Rheydt das 1000. Baby des Jahres gebären – und das ist Arjana Shabani. Um 18.39 Uhr brachte sie am 7. August ohne Komplikationen Sohn Leonit zur Welt, der blauäugige Säugling mit den dichten braunen Haaren wog 3500 Gramm und war 52 Zentimeter groß. Nach vier Töchtern ist Leonit der erste Sohn für die 24-Jährige und ihren MannFehmi Shabani (32), die beide aus dem Kosovo stammen und in den 90er Jahren nach Mönchengladbach kamen.

"Unsere älteste Tochter hat geweint, als sie Leonit zum ersten Mal gesehen hat. Weil sie sich so sehr einen Bruder gewünscht hatte", erzählte die Mutter, kurz bevor sie gestern mit Mann und Säugling die Klinik verließ. Acht Jahre alt ist die große Schwester, die sogar den Namen für ihren neuen kleinen Bruder mit aussuchen durfte. Wie die Tochter, habe auch sie selbst diesmal unbedingt einen Jungen haben wollen, sagte Arjana Shabani.

"Und dann ist er auch noch das 1000. Baby. Das freut mich sehr", erzählte sie. "Das ist schon eine ganz besondere Zahl", meinte Dr. Harald Lehnen, Chef der Frauenklinik. Sie sei nämlich der Indikator dafür, dass in diesem Jahr die Zahl von 1700 Geburten erreicht werden könne. "Wir wollen die 1700 endlich knacken." Seit einigen Jahren kratze die Klinik daran. Für 2010 sieht es nicht schlecht aus, denn "jetzt haben wir bereits 40 Geburten mehr als zur gleichen Zeit im Jahr 2009", sagte Lehnen.

Er räumte jedoch auch ein, dass 2009 kein gutes Jahr gewesen sei: Unter anderem die schlechte Wirtschaftslage habe sich auf die Geburtenzahlen ausgewirkt, "wir hatten 4,4 Prozent weniger Geburten als im Jahr davor".

(RP)