Mönchengladbach: Flughafen: Stadt bestätigt Einigung

Mönchengladbach: Flughafen: Stadt bestätigt Einigung

Die Zukunft des Gladbacher Flughafens ist noch nicht geklärt. Das Thema wurde gestern doch nicht im Finanzausschuss beraten, weil noch Klärungsbedarf bestehe, wie Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners sagte.

Reiners wie auch der Airport Düsseldorf in einer Mitteilung bestätigten die Einigung der Gesellschafter NEW und des Airports Düsseldorf, über die unsere Redaktion berichtet hatte. Demnach reduziert Düsseldorf seinen Anteil von jetzt 70 auf dann 20 Prozent, gibt also die Hälfte des Flughafens zurück nach Mönchengladbach plus ein Gesamtpaket in Höhe von rund 18,5 Millionen Euro.

"Wir sind dabei, die Vertragswerke zu finalisieren", sagte Reiners. Weil noch Klärungsbedarf bestehe, wie man mit den neuen Anteilen umgehen soll, sei keine saubere Beratungsvorlage möglich gewesen. Die EWMG soll das Paket übernehmen, nicht wie bisher die NEW. Das Thema wird nun im nächsten Ratszug behandelt.

(angr)