Lokalsport: Gladbacher Athleten mit Edelmetall und guten Zeiten

Lokalsport: Gladbacher Athleten mit Edelmetall und guten Zeiten

Mona Münster springt zur Vize-Meisterschaft.

Bei den Nordrhein-Hallenmeisterschaften der Jugend U16 in Düsseldorf hat die Gladbacherin Mona Münster (ART Düsseldorf) im Stabhochsprung mit drei Metern übersprungener Höhe die Vizemeisterschaft geholt. Die 15-Jährige stieg bei 2,70 Metern ein und übersprang bis drei Meter alle Höhen im ersten Versuch. Die 3,10 übersprang aber die spätere Meisterin Zina Buddenberg (TV Angermund) gleich im ersten Versuch, was Münster nicht schaffte.

Die Gladbacherin setzte nun alles auf eine Karte und ließ die Latte für die beiden letzten Versuche auf 3,20 legen, scheiterte aber an dieser Höhe. "Klar hätte ich noch zweimal die 3,10 versuchen können, aber selbst, wenn ich die im zweiten oder dritten Versuch geschafft hätte, wäre ich aufgrund der Fehlversuche so oder so nur Vizemeisterin geworden. Also habe ich gepokert, was aber bei mir nicht aufging", sagte sie. Dazu belegte Münster mit der 200-Meter-Staffel der Düsseldorfer den fünften Platz in 1:50.81 Minuten von 27 Staffeln.

  • Lokalsport : Gladbacherin Ulrich ist Deutsche Vizemeisterin

Toll in Form waren die Langläufer der LG Mönchengladbach beim Straßenlauf über zehn Kilometer ums Bayerkreuz in Leverkusen. Die Korschenbroicherin Katja Kanditt war hoch erfreut, weil sie erstmals mit 39:40 die 40-Minuten-Marke als W40-Frau in diesem Feld unterbot. Auch Sebastian Risko (Männer-Hauptklasse) lief mit 33:45 persönlichen Rekord. Christian Zingsem (M35) schaffte dies in 35:51. José Bexiga erzielte als M50-Zweiter 36:58. Laura Laermann schaffte bei den Frauen Platz drei über fünf Kilometer in 18:50.

(off)