Lokalsport: RTV-Fechter gewinnen Silber

Lokalsport: RTV-Fechter gewinnen Silber

Bei den Landesmeisterschaften ist nur das Fechtzentrum Solingen zu stark.

Tobias Bähren hat für das Herzschlagfinale im Halbfinale der Landesmeisterschaften gesorgt: Neun Sekunden vor dem Ende seines Kampfes lagen die Fechter des Rheydter TV gegen den OFC Bonn 36:38 zurück, doch Bähren schaffte noch den Ausgleich und setzte auch in der Verlängerung den entscheidenden Treffer.

Entsprechend groß war sein Jubel und der seiner Degen-Mitstreiter Bjarne Vorberg, Simon Fruh und Jan Sommers über den Einzug in das Finale. Das ging zwar gegen das Spitzenteam des Fechtzentrum Solingen 27:45 verloren, doch die Rheydter freuten sich über die Silbermedaille

Das Edelmetall hatten sie sich nach Siegen in der Vorrunde über AFC Aachen (45:22), Bonn (42:35) und FC Düren (45:20) sowie im Viertelfinale gegen FCD Düsseldorf (45:26) und eben im Halbfinale mehr als verdient hatten.

  • Lokalsport : "Rastamann" Bähren ist Gladbachs Top-Fechter

Die Damen-Degen-Mannschaft der Rheydter mit Jule Gasrtmann, Franziska Köllschen, Clarissa Kupfermann und Caroline Marzodko musste auf die erfahrene Lisa Odenthal (krank) verzichten und verließ die Landesmeisterschaften daher ohne Sieg.

Alle Erwartungen erfüllte die Mannschaft dagegen im Deutschland-Pokal, in dem sie den AFC Aachen in Runde zwei 45:22 besiegte. Die Herren wiederum verloren in dieser Runde 38:45 gegen den Herner TC.

Beide Rheydter Degen-Teams haben sich darüber hinaus für die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften am 21. und 22. April in Leipzig qualifiziert.

(ame)