Trickdiebe in Mönchengladbach geben sich als NEW-Mitarbeiter aus

Trickdiebe in Mönchengladbach: „NEW-Mitarbeiter“ auf Diebestour

Der Fremde an der Tür zeigte dem Senior einen Ausweis mit Lichtbild. Der Rentner ist sich sicher, dass das Foto mit dem Mann übereinstimmte, und ließ ihn hinein.

Ein 78-jähriger Mann ist am Donnerstag in seiner Wohnung an der Nakatenusstraße von zwei Männern bestohlen worden. Laut Polizeiangaben klingelte gegen 15 Uhr ein Fremder bei dem gehbehinderten Senior an der Tür. Der Mann gab sich als Mitarbeiter der NEW aus. Dabei hielt er dem 78-Jährigen einen Ausweis mit Lichtbild vor. Der Rentner ist sich sicher, dass das Foto mit dem Mann übereinstimmte und ließ ihn, da er die Wasserleitung überprüfen wollte, daraufhin ein. Der Mann ging zunächst in den Keller, wohin ihm der 78-Jährige wegen seiner Behinderung nicht folgen konnte, und öffnete dort eine Hintertür. Nach einiger Zeit kam der Mann zurück, ging er mit dem Senior ins Badezimmer und ließ dort das Wasser laufen. Erst am späten Abend fiel dem Geschädigten auf, dass ihm ein Koffer mit Dokumenten und Geld gestohlen worden war. Auch sein Portemonnaie, das sich in einem Stoffbeutel an seinem Elektro-Skooter befand, war weg. Die Polizei geht davon aus, dass der angebliche NEW-Mitarbeiter die Kellertür aufließ und mindestens ein zweiter Mittäter das Haus betrat und die Diebstähle beging. Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: Es ist ein 25 bis 30 Jahre alter Deutscher. Er ist 1,75 bis 1,80 Meter groß, hat ein rundes Gesicht, kurze schwarze Haare, wobei die Koteletten bis unter die Ohren gehen. Er trug unter anderem einen grauen Anorak. Hinweise an die Polizei unter 02161 290.

(gap)
Mehr von RP ONLINE