Mönchengladbach: Schon wieder bestehlen Trickdiebe Senioren

Dreiste Masche in Mönchengladbach: Trickdiebe bestehlen Senioren

Die Täter gaben sich als Wasserwerker und Techniker aus. Sie erbeuteten Schmuck.

Zwei Senioren sind am Mittwoch erneut Opfer von Trickdieben geworden. Wie die Polizei mitteilte, klingelte ein Mann gegen 14.30 Uhr an der Wohnungstür einer 90-jährigen Seniorin an der Limitenstraße. Der Mann gab sich als Wasserwerker aus. Wegen eines Wasserschadens in der Nachbarwohnung müsse er in ihrer Wohnung nach dem Rechten sehen, erklärte er der Seniorin. Die Frau ließ ihn daraufhin hinein. Wenig später war plötzlich noch ein zweiter Mann in der Wohnung, der sich ebenfalls als Wasserwerker ausgab.

Nachdem die beiden Fremden die Wohnung, ohne einen Wasserschaden gefunden zu haben, wieder verlassen hatten, stellte die 90-Jährige fest, dass ihr aus einem Schrank ein wertvoller Goldring gestohlen worden war. Die beiden Unbekannten werden wie folgt beschrieben: Ein Mann ist circa 1,80 Meter groß. Er war dunkel gekleidet, spricht Hochdeutsch, hat ein europäisches Erscheinungsbild und ist etwa 40 bis 45 Jahre alt. Der zweite Trickdieb ist circa 1,75 Meter groß. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Hose, einen hellen Pullover und eine weiße Basecap. Auch er sprach Hochdeutsch, sieht europäisch aus und ist circa 40 bis 45 Jahre alt.

  • Willich : Falsche Wasserwerker

Zwei Stunden nach dem Vorfall an der Limitenstraße fiel eine 75-jährige Frau vom Hirtenweg auf einen Trickdieb herein. Als der Unbekannte bei der Frau klingelte, gab er sich als Techniker aus und wurde in die Wohnung gelassen. Dort schaffte er es, die Seniorin abzulenken und ihren Schmuck zu stehlen. Den Verlust stellte die Geschädigte fest, nachdem der Mann die Wohnung verlassen hatte. Der Unbekannte wird von der 75-Jährigen als gepflegte Erscheinung beschrieben. Er hat gebräunte Haut, schwarze, zurückgegeelte Haare, dunkle Augen und dicke, buschige schwarze Augenbrauen. Bekleidet war er mit einer hellblauen Hose und einem hellblauen Trenchcoat. Hinweise bitte an die Polizei unter 02161 290.

In den vergangenen Wochen musste die Polizei mehrfach vor Trickdieben warnen. Zuletzt hatten sich Fremde bei einem 84-Jährigen als Mitarbeiter eines Pflegedienstes ausgegeben. Am Ende fehlte die Geldbörse des Seniors.

(gap)
Mehr von RP ONLINE