Mettmann: Konzertbesucher können neben dem Organisten sitzen

Mettmann : Konzertbesucher können neben dem Organisten sitzen

Am Sonntag, 21. Januar, findet um 18 Uhr das erste Konzert des neuen Jahres in der Evangelischen Kirche an der Freiheitstraße statt: Unter dem Titel "Norddeutsche Klangwelten" präsentiert der junge Musiker Daniel Posdziech ein Programm mit Orgelwerken von Dietrich Buxtehude, Nikolaus Bruhns und anderen Komponisten, die im norddeutschen Raum im 17. Jahrhundert gelebt und gearbeitet haben.

Daniel Posdziech lebt seit einem guten Jahr in Mettmann und ist hier inzwischen auch als Sänger, Chorleiter und Stimmbildner musikalisch in Erscheinung getreten. Mit diesem Konzertprogramm verfolgt er ebenfalls eine pädagogische Absicht: Er lädt die Zuhörer ein, auf der Empore nahe der Orgel Platz zu nehmen - damit sie die Möglichkeit haben, das Programm nicht nur mit den Ohren, sondern auch mit den Augen zu erleben. Außerdem wird der Organist die Kompositionen und ihre Spielweise erläutern und über die damaligen Aufführungsbedingungen informieren. Ausdrücklich werden die Zuhörer ermuntert, Eindrücke zu schildern und Fragen zu stellen. Der Eintritt ist frei, am Ausgang wird eine Spende erbeten für die Arbeit des Fördervereins für Kirchenmusik.

(RP)
Mehr von RP ONLINE