1. NRW
  2. Städte
  3. Hückelhoven

Religion in Hückelhoven: Evangelische Kirche vor Wiedereröffnung

Religion in Hückelhoven : Wiedereröffnung der evangelischen Kirche zum Reformationstag

Umfangreiche Renovierungsarbeiten waren nötig, pünktlich zum Reformationstag sind diese abgeschlossen. Einige Veranstaltungen sind zur Feier geplant.

Wer eine Wohnung oder ein Haus renoviert, ist froh, wenn die Arbeit vorüber ist und das hoffentlich erfreuliche Ergebnis Freunde und Bekannte, aber natürlich auch einen selbst begeistert. Auch in Hückelhoven steht das Ende einer Renovierung an – und die Hoffnung, dass auch dieses Resultat glückliche Gesichter hervorrufen wird. Denn in der ehemaligen Zechenstadt ist es nicht irgendein Zimmer, das auf Vordermann gebracht wurde, sondern die evangelische Kirche. Die ganze Gemeinde freut sich, bald wieder in ihr angestammtes Gotteshaus zurückkehren zu können.

„In diesem Herbst können wir – nach verschiedenen Renovierungsphasen in den letzten 30 Jahren – nun endlich auch die Innenrenovierung unserer Denkmalkirche abschließen“, verkündet die Gemeinde erfreut. Ab dem Reformationstag, also dem 31. Oktober, sollen in der Kirche wieder Gottesdienste und musikalische Veranstaltungen stattfinden. Einen Tag zuvor, am Samstag, 30. Oktober, plant die Kirchengemeinde aber bereits um elf Uhr eine kleine Feier, bei der all denen gedankt werden soll, die „in der Vergangenheit und Gegenwart zum Gelingen ihren Teil beigetragen haben.“ Dazu zählen unter anderem Architekten, Firmen, Mitarbeiter der Denkmal-Behörden und ehemalige Presbyter.

  • Kirche in Neuss : „Sieben Tugenden“ als Thema für Ausstellung und Veranstaltungen
  • Täglich ab 14 Uhr können die
    Freizeitspaß in Hückelhoven : Kirmes sorgt für Umleitungen
  • Das Hochwasser nahm weite Teile Ophovens
    Nach dem Hochwasser im Kreis Heinsberg : Wasserverband plant lokale Vorhersagen

Am Reformationstag selbst gibt es um 10 Uhr und um 11.30 Uhr Reformationsgottesdienste der Kirchengemeinden Hückelhoven und Ratheim-Gerderath mit Posaunenchor und Orgel. Weiter geht es am Nachmittag mit Gottesdiensten für Jugendliche mit Poetry-Slam. Ab 18 Uhr spielen Musikgruppen der Kreismusikschule Heinsberg, neben Gesang werden auch Klavier, Blockflöten und Gitarren zum Einsatz kommen. Ab 19.30 Uhr rundet ein Orgelkonzert von Soline Guillon aus Jülich den Tag ab, sie spielt Werke von Bach, Beethoven, Franck und Meldelssohn-Bartholdy. Für alle Veranstaltungen gilt die 3G-Regel, auch muss eine Maske getragen werden.

Vor etwa einem Jahr stand fest, dass im Jahr 2021 umfangreiche Arbeiten notwendig sind. Feuchtigkeit und Materialschäden waren die Ursachen für die Sanierungsbedürftigkeit des 1891 fertiggestellten neogotischen Bauwerks. Ausgebrochene Stücke waren zunächst ersetzt und notverputzt worden, ebenso die Risse im Himmel und an den Seitenwänden. Der Zeitplan sah vor, pünktlich zum Reformationstag mit den Arbeiten fertig zu sein, was der Gemeinde gelungen ist.