1. NRW
  2. Städte
  3. Leichlingen

Leichlingen: Leichlinger Zauberer: TV-Karriere als Taschendieb

Leichlingen : Leichlinger Zauberer: TV-Karriere als Taschendieb

Die Blütenstadt ist zwar nicht Hogwarts, wo Harry Potter lebte. Dennoch wohnt in Leichlingen ein Zauberer. Der heißt Giovanni Alecci und ist ein Meister seines Fachs, verfügt über eine enorme Fingerfertigkeit und die Gabe, mit Charme das Publikum einzuwickeln und dadurch abzulenken. Das macht seine Auftritte immer wieder zu einem besonderen Vergnügen. Das haben sogar TV-Verantwortliche erkannt - und den Leichlinger für mehrere Auftritte gebucht.

Das Herz des 1967 in Sizilien geborenen Vollblut-Entertainers, dessen Hobby mittlerweile zum Beruf wurde, gehörte früher fast nur der Zauberei. "Ich musste mir aber bald schon Gedanken über ein Alleinstellungsmerkmal machen, damit ich mich von meinen anderen Zauber-Kollegen unterscheiden konnte", berichtet Alecci über einen Schritt, der anscheinend genau in die richtige Richtung ging.

Mittlerweile ist er für seine inszenierten "Taschen-Diebstähle" über Deutschland hinaus bekannt. Und das nicht nur, weil er das nötige Know How beim "König der Taschendiebe" Christian Lindemann gelernt hat.

Auftritte in Italien, Spanien, Österreich und in der Schweiz sind mittlerweile die Regel. Auch Fernsehauftritte sind dabei. "Als ich das erste Mal fürs Fernsehen ,klauen' sollte hatte ich allerdings echt Panik", bekennt Alecci offen. Das hat sich schnell gelegt. Der NDR möchte jetzt von ihm das Thema "EC-Karten-Klau" auf der Leipziger Messe umsetzen lassen. Die ZDF drehscheibe ließ ihn bereits demonstrieren, wie man sich vor Taschendieben schützen kann, und beim Radiosender 1Live informierte er ebenso über die Tricks der Taschendiebe wie im Wissensmagazin Galileo von Pro7. Wie charmant man von Alecci abgelenkt werden kann, musste sogar vor kurzem auf einer Veranstaltung NRW-Innenminister Ralf Jäger erkennen, der nach einer Begegnung mit Alecci - trotz Personenschützer - sein Handy suchte.

  • Gesucht und gefunden: Autorin Kathrin Bräker
    Bilderbuch aus Leverkusen über ganz tierische Abenteuer : Schwein „Bente“ erobert die Kinderzimmer
  • Star-Trek-Fan Sascha Rouvrat vor seinem derzeit
    Hochwasserbetroffenes Haus für Menschen mit Behinderung in Leichlingen : Wunsch seit der Flut: Endlich wieder heim
  • 25 Zimmer, 1000 Quadratmeter Wohnfläche: Die
    Neue Eigentümer für Leichlinger Burg gesucht : Haus Vorst steht wieder zum Kauf

Ein Alleinstellungsmerkmal genügte dem ehemaligen Handelsvertreter für Kerzen und Geschenkartikel allerdings nicht. Er ist auch Meister im Gabel-Verbiegen. Sein Credo lautet: "Nicht mit Kraft sondern mit der richtigen Zauber-Technik und mentaler Energie klappt's!" Und so deformiert er handelsübliche Gabeln, die er gleich in 60er-Packs im Großhandel kauft, in unnachahmlicher Weise.

Vergessen ist Uri Geller. Denn, was der Leichlinger mit so einem Esswerkzeug alles anstellt, verblüffte auf dem Sport-Presseball 2014 sogar den US-Schwergewichtsboxer und WBO-Weltmeister Lamon Brewster. Der hatte versucht, mit purer Kraft eine Gabel zu verbiegen - was natürlich nicht klappte.

Alecci hat die Gabe, Menschen in seinen Bann zu ziehen: "Vielleicht, weil ich schon früher beruflich viel mit Menschen zu tun hatte. Beispielsweise als Barkeeper in England (,Bester Newcomer bei den Meisterschaften 1990') oder als Handelsvertreter". Das macht ihm viel Spaß. Vielleicht ist das neben seiner Fingerfertigkeit auch ein Teil seines Erfolgsgeheimnisses.

Weitere Informationen unter www.zauberevent.de

(mw)