Leichtathletik: Michelle Döpke dominiert das Hammerwerfen

Leichtathletik : Michelle Döpke dominiert das Hammerwerfen

Leichtathletik: Hammerwerfer und Stabhochspringer messen sich bei den offenen Regio-Meisterschaften.

Bei den offenen Regio-Meisterschaften der Kreise Aachen, Düren Euskirchen und Heinsberg, die der SV Rot-Weiß Schlafhorst in Übach-Palenberg ausrichtete, zeigten sich die beiden besten Werferinnen des Kreises noch immer in sehr guter Verfassung - wenn auch die Wurfgeschosse nicht mehr im unmittelbaren Bestleistungsbereich einschlugen. Die Gerderatherin Michelle Döpke, die für den Leichlinger TV wirft, beförderte den drei Kilogramm schweren Hammer auf sehr gute 60,48 Meter, während Sina Mai Holthuijsen den vier Kilogramm schweren Hammer auf 51,06 Meter schleuderte. Damit wurde Holthuijsen auch Regio-Meisterin, während Döpke als Werferin eines auswärtigen Vereins diesen Titel nicht erringen konnte.

Während Sebastian Koch (SV Rot-Weiß Schlafhorst) in der M 30 den Hammer auf 34,17 Meter beförderte, schleuderte Alfred Ginzkei (LAV Hückelhoven) in der M 50 den Hammer auf 39,59 Meter. Der Titel der M 60 ging an Dieter Tobies, der auch die Veranstaltung leitete, mit 34,11 Metern. Er holte sich auch den Titel im Stabhochsprung mit 2,40 Metern, während sein Vereinskamerad Alfred Reinhardt mit übersprungenen 2,30 Metern den Titel in der M 50 gewann. Ältester Titelträger dieser Meisterschaft war Hans Borgmann vom VSV Grenzland-Wegberg, der den Hammer auf 21,91 Meter warf.

Im Stabhochsprung der M 15 zeigte einmal mehr Nils Langemeyer (SVS) seine Vielseitigkeit, denn mit 2,50 Metern war er auch von den U 18-Athleten nicht zu bezwingen. Hier gewann Patrick Schmitz vom TuS Jahn Hilfarth mit 2,20 Metern den Regio-Titel. Bei den U 23-Junioren war Alexander Ruhl eine Größe für sich, denn mit 3,50 Metern sprang er am höchsten. Lediglich M 50-Sieger Alfred Achtelik (FC Nordkirchen) war mit 4,00 Metern noch besser. Den Titel in der Männer Hauptklasse sicherte sich Lukas Reinhardt mit 3,00 Metern.

In der Klasse W 14 gewann Alisa Otten den Stabhochsprungtitel mit 1,90 Metern, während in der U 18 Laura Gruchow (beide SVS) mit 1,70 Metern siegte.

(jr)
Mehr von RP ONLINE