1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Bismarckschule mit neuem Gesicht

Krefeld : Bismarckschule mit neuem Gesicht

Doppelte Freude an der Grundschule im Bismarckviertel: Gestern wurde Schulleiter Andreas Czymay von Oberbürgermeister Frank Meyer in sein Amt eingeführt. Gleichzeitig stellte die Stadt den Neubau der Schule vor.

Doppelte Freude an der Grundschule im Bismarckviertel: Am Donnerstag wurde Schulleiter Andreas Czymay von Oberbürgermeister Frank Meyer in sein Amt eingeführt. Gleichzeitig stellte die Stadt den Neubau der Schule vor.

Die Bismarckschule hat sich gleich in zweifacher Hinsicht neu aufgestellt. Zum ersten Mal hat die Grundschule einen Mann an ihrer Spitze, der als Schulleiter am Donnerstag, bei seiner Amtseinführung, den heiß ersehnten Neubau präsentieren durfte.

Ein Jahr lang begleitete Czymay als Rektor der Schule die Bauarbeiten. Eine verhältnismäßig kurze Zeit, bedenkt man, dass es bis zur Verwirklichung gut zehn Jahre gedauert hat. Zehn Jahre, die Lehrern, Eltern und Schülern viel abverlangten, vor allem Geduld. Gemeinsam mit Bürgerverein und Schul-Förderverein hatten sie für einen Neubau gekämpft und darauf gedrängt, die Uralt-Pavillons aus den 70er Jahren endlich abzureißen. Einer stand auch am Donnerstag noch. Im Sommer soll er dann Geschichte sein.

Einer der neuen Klassenräume wird für den Werk- und Kunstunterricht genutzt. Rachid Jaghou und Annette Schroers waren am Bau maßgeblich beteiligt. Foto: Bärbel Keinelsen

Dagmar Schrader, bis 2016 Schulleiterin an der Bismarckschule und heute Rektorin der Grundschule Horkesgath, blickte in ihrer Rede zurück auf anstrengende Jahre, geprägt von politischen Diskussionen, skurrilen Lösungsvorschlägen und das Warten auf den Start der Bauarbeiten, über die sie inzwischen mit einem Augenzwinkern erzählen kann. Ihrem Nachfolger wünschte sie deshalb Durchhaltevermögen, starke Nerven und Humor.

Carsten Boell, Vorsitzender der Schulpflegschaft, verwies trotz aller Freude in seiner Ansprache auf weitere dringende Sanierungsmaßnahmen. "Der Altbau hat einfach verglaste Fenster, der Putz bröckelt, die Heizung lässt sich nicht regulieren, der Bodenbelag löst sich." Es gelte also, weiter für eine Sanierung zu kämpfen. Oberbürgermeister Frank Meyer betonte, dass Andreas Czymay an der Bismarckschule mit offenen Armen aufgenommen wurde. Er habe den Start gut gemeistert, obwohl er direkt mit den Bauarbeiten konfrontiert wurde. Der Vater von zwei kleinen Kindern hatte zuvor an der Südschule und der Paul-Gerhardt-Schule unterrichtet. 1980 in Duisburg geboren verbrachte Czymay seine Kindheit im ländlichen Friemersheim. Nach dem Abitur studierte er Mathe, Deutsch, Sport und Erziehungswissenschaften auf Lehramt in Münster. Der passionierte Wasserballer kommt vor allem bei den Jungs seiner neuen Schule gut an. Ihr Kommentar: "Endlich mal ein Mann."

Schulleiter Andreas Czymay mit Frau Yvonne und Oberbürgermeister Frank Meyer. Der Sohn des Rektors hält den Blumenstrauß. Foto: bk

Im Neubau sind Mensa/ Aula, Küche und drei Klassenräume untergebracht. Eine neue Toilettenanlage schließt an. Rachid Jaghou, Fachbereichsleiter Zentrales Gebäudemanagement, und Projektleiterin Annette Schroers sind zufrieden mit der rund zwei Millionen teuren Baumaßnahmen. Alle Räume sind dank bodentiefer Fenster lichtdurchflutet, es dominieren die Farben rot und grau kombiniert mit Holz. Das Dach soll noch begrünt werden. Der Schulhof wird abschließend neu gestaltet.

(bk)