Guido Westerwelle: Beerdigung in Köln — Angela Merkel und Joachim Gauck erwartet

Trauerfeier in Köln : Merkel und Gauck zu Westerwelle-Beisetzung erwartet

Vor zwei Wochen ist Guido Westerwelle gestorben. Nun soll der ehemalige Außenminister in seinem Wohnort Köln seine letzte Ruhe finden. Zur Trauerfeier werden hochrangige politische Gäste erwartet.

Der ehemalige Außenminister Guido Westerwelle wird am Samstag in Köln beigesetzt. Zu einem ökumenischen Trauergottesdienst in der St. Aposteln-Kirche (11 Uhr) werden unter anderem Bundespräsident Joachim Gauck, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) erwartet. Der frühere FDP-Vorsitzende war am 18. März im Alter von 54 Jahren an den Folgen einer Leukämie-Erkrankung in Köln gestorben.

Den Trauergottesdienst für geladene Gäste halten der Bevollmächtigte des Rats der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Martin Dutzmann, und der Leiter des Katholischen Büros in Berlin, Karl Jüsten. Dieser kannte Westerwelle seit Kindertagen. Die Sängerin Vicky Leandros will ein eigens für den Anlass verfasstes Lied singen.

Am Freitag war auch Westerwelles einstiger Ziehvater Hans-Dietrich Genscher gestorben. Er war ihm in den Ämtern als FDP-Vorsitzender und Außenminister vorausgegangen.

Im Anschluss an die Trauerfeier wird Westerwelle auf dem zentralen Melaten-Friedhof beerdigt. Die Stadt hat rund um die Kirche und den Friedhof Halteverbote eingerichtet, auch kurzzeitige Straßensperren sind möglich.

(spol/lnw)
Mehr von RP ONLINE