Lokalsport: "Ein Traum geht in Erfüllung"

Lokalsport : "Ein Traum geht in Erfüllung"

Die neue Sportanlage in Nütterden macht riesige Fortschritte und findet große Beachtung in der Bevölkerung des Sieben-Quellen-Dorfes. RP-Mitarbeiter Werner Stalder sprach mit dem Geschäftsführer des SV 1927 Nütterden, Volker Beem, und dem Vorsitzenden von Leichtathletik Nütterden, Gerd Aengenheister, über den derzeitigen Stand der Baumaßnahmen.

Was hat sich bisher getan?

Gerd Aengenheister. Foto: Stade

Volker Beem Wir liegen gut im Zeitplan, sowohl der Kunstrasen als auch das Rasenspielfeld sind bereits fertig gestellt und auch die Zaunanlage ist fast vollständig errichtet. Leichte Verzögerungen gab es bei der Genehmigung des Pavillons und des Technikgebäudes. Doch auch hier haben die Arbeiten begonnen, werden aber sicherlich noch bis in den Spätsommer andauern. Die restlichen Arbeiten am Multi-Funktionspielfeld und den Außenanlagen werden bis Anfang August weitestgehend fertig gestellt.

Volker Beem. Foto: privat

Gerd Aengenheister Mit riesigen Erdbewegungen begannen Anfang März die Bauarbeiten. Ein Traum geht in Erfüllung. Die vom Planungsbüro Geo3 ausgearbeiteten Ausschreibungen wurden mit den beauftragten Firmen in die Tat umgesetzt. Der Baufortschritt zum jetzigen Zeitpunkt besagt, dass der Bauzeitenplan eingehalten werden kann. Die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten führt zu dieser positiven Einschätzung. Selbst Petrus als Einsatzleiter des himmlischen Wetterkommandos hatte ein Einsehen.

Wurden Veränderungen gegenüber der ursprünglichen Planung vorgenommen?

Beem Ja, und zwar nicht unerheblich. So wurde in Zusammenarbeit mit der LN die Errichtung einer etwa 1000 Meter Joggingstrecke, der so genannten Finnbahn, beschlossen und errichtet. Darüber hinaus baut der SV zentral auf der Anlage einen Verkaufspavillon und gemeinsam mit der LN ein Technikhaus mit einer WC-Anlage und Unterstellmöglichkeiten für die Sportgeräte der LN. Unmittelbar an unserem Vereinsheim wurde zudem neben einer großen Außenterrasse auch eine Boulebahn fertig gestellt.

  • Fußball : TuS 07 Kranenburg wieder vorne
  • Fußball : Alemannia Pfalzdorf verliert an Boden
  • Goch : Bezirksliga: Bittere Niederlage für Viktoria Goch

Aengenheister Gegenüber der Ursprungsplanung wurde um beide Platzanlagen eine etwa 1000 Meter lange Trimmlaufbahn für gemeinsame breitensportliche Aktivitäten geplant. Praktische Änderungen, die Abläufe verbessern und Kosten einsparen helfen, wurden mit den Handwerkern besprochen. Die Investition in eine Gebäudeeinheit für die gesamten technischen Anforderungen mit Geräteraum, sanitären Einrichtungen, Behindertentoilette und Aufenthaltsraum mit Wetterschutz zur gemeinsamen Nutzung war zusätzlich erforderlich. Dafür ist in den nächsten Monaten noch erheblicher ehrenamtlicher Einsatz gefragt.

Wie lief es mit den Eigenleistungen oder mit anderen Aktivitäten?

Beem Dies hat bisher hervorragend geklappt. Mehrfach wöchentlich, dienstags und samstags morgens zu festen Zeiten und darüber hinaus bei Bedarf, verrichten unsere Mitglieder vielfältige Arbeiten auf der Anlage. So säuberten zum Beispiel C-Jugendliche gemeinsam mit unseren Alten Herren den Rasenplatz vor der ersten Mahd von Steinen. Großartig ist auch die Unterstützung des Planungsbüros GEO 3 und der Firma Tiefbau Siebers, die uns bei allen erdenklichen Fragen kompetent und zuverlässig zur Seite stehen.

Aengenheister Eigenleistungen in Form von Man-Power können bei vermehrtem Einsatz von JPS-Technik an der neuen leichtathletischen Einrichtung kaum geleistet werden. Das war dem Verein bewusst. Dafür wurden die Ersparnisse eingesetzt. Eigenleistungen wurden dennoch in erheblichem Maße geleistet und sind auch noch in den Wochen bis zur Fertigstellung erforderlich. Die Mitglieder sind zu Spontan-Einsätzen immer bereit zu helfen. Mit der Eisdiele Pana & Cicocolato konnte eine Fan-Idee konkretisiert werden. Durch den Kauf eines speziell gestalteten LN- oder SV Eisbechers gehen jeweils 25 Cent zugunsten der baulichen Investition an die beiden Vereine.

Wann ist mit der Eröffnung der Anlage zu rechnen, und wann werden dann die sportlichen Aktivitäten beginnen?

Beem Wir hoffen, zu Beginn des August den Trainingsbetrieb aufnehmen zu können. Der Termin der Eröffnungsfeier muss noch in Absprache mit den ausführenden Firmen, dem Planungsbüro und natürlich der LN bestimmt werden. Dieser läuft aber auf den September hinaus.

Aengenheister Die Übergabe der Sportanlage an die Vereine rückt näher. Für LN besteht damit die Möglichkeit, nach der bereits abgeschlossenen Sommersaison im Herbst für alle Abteilungen den Trainingsbetrieb aufzunehmen. Für die neue Saison im Frühjahr 2013 sind Aktivitäten geplant. In gemeinsamen Überlegungen wird zeitnah im September die Vorstellung der Anlage mit Einweihung und Schlüsselübergabe bekannt gegeben.

Wie sieht aktuell der Spendenstand aus, und wie kann weiterhin gespendet werden?

Beem Aktuell liegt das Spendenbarometer bei 5.760 Euro. Klar würden wir uns natürlich darüber freuen, wenn dieses noch weiter nach oben ausschlägt. Denn schließlich ist dieses Projekt eine Investition in die Zukunft unserer Kinder und Enkel.

(RP/ac)
Mehr von RP ONLINE