Kleve-.donsbrüggen: Heimatverein Donsbrüggen sucht historische Fotos

Kleve-.donsbrüggen: Heimatverein Donsbrüggen sucht historische Fotos

Der Heimat- und Verkehrsverein Donsbrüggen arbeitet gemeinsam mit der Stichting Groesbeek Airborne Vrienden an der Herausgabe eines Buches "Gegen das Vergessen". In diesem Buch soll an das Leid und das Elend der Zivilbevölkerung in den letzten Monaten des Zweiten Weltkriegs erinnert werden, an Bombardierungen, Evakuierungen und die Zeit nach der Rückkehr aus der Evakuierung.

Hierfür sucht der Verein Fotos aus dem Zeitraum September 1944 bis Anfang 1946, insbesondere für den Bereich Kranenburg, Kleve, Goch, Uedem und Kalkar, sowie den angrenzenden niederländischen Regionen.

Das Buch wird in deutsch und niederländisch erscheinen, mit Zeitzeugenberichten aus dem genannten Zeitraum. Die Menschen, die diese Zeit noch bewusst miterlebt haben, werden immer weniger. Aber ihre Erinnerungen an die schrecklichen Kriegs- und die Nachkriegszeiten darf nicht verloren gehen, so der Heimatverein. Als bleibende Mahnung für heutige und zukünftige Generationen, sich ständig für Frieden und Gerechtigkeit einzusetzen.

  • Kleve/Groesbeek : Gedenkfeier in Groesbeek mit Teilnehmern aus Kleve

Die zur Verfügung gestellten Fotos werden eingescannt und danach den Eigentümern wieder zurückgegeben. Wer derartige Fotos besitzt, kann sich bei dem Heimat- und Verkehrsverein Donsbrüggen melden, Manfred de Haan, Kranenburgerstraße 34, 47533 Kleve, Telefon 02821 18409 oder E-Mail hvv-donsbrueggen@web.de.

(RP)