1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve

Kleve: Ein „Prinz“ gibt Lesekonzert in Kleve

Kleve : Ein „Prinz“ gibt Lesekonzert in Kleve

Bekannt ist er durch Hits wie "Schwein sein" oder "Alles nur geklaut". Bei den Auftritten von Sebastian Krumbiegel und seinen Bandkollegen von "Den Prinzen" geht es meist lustig zu. Das bleibt auch so auf seiner aktuellen Tournee, einer "musikalischen Lesetour unter dem Motto "Ängste und Träume", die ihn am Mittwoch, 25. April, um 20 Uhr in die Evangelische Versöhnungskirche in Kleve führt.

Aber neben dem so herrlich leichten Musikpoeten kann man hier auch eine andere Seite des einstigen Thomaner-Sängerknaben kennen lernen, der sich seit Jahren gegen Rechtsextremismus und für die Flüchtlinge und Ausländer engagiert.

"Alle, die in unserem Land "Ausländer raus" schreien, wissen nicht, wovon sie reden. Wir sollten den Menschen, die zu uns kommen, zuhören. Sie haben ihre persönlichen Geschichten und machen hier Erfahrungen, aus denen auch wir etwas lernen können."

Das ist die Botschaft des Buches "Hoffnung säen", das Sebastian Krumbiegel für die Körber-Stiftung herausgegeben hat. Zu Wort kommen darin Flüchtlinge. Sebastian Krumbiegel wird während des Klever Konzerts einige dieser Geschichten lesen.

Gemeinsam mit Kristof Hahn, einem von Berlins renommiertesten Gitarristen, spielt er dazu Songs aus “Geradeaus abgebogen„, seinem aktuellen Soloalbum, sowie ausgewählte Cover-Versionen geschätzter Musiker von Rio Reiser bis Udo Lindenberg. Im Anschluss an Lesung und Konzert gibt es eine Gesprächs- und Signierstunde mit den Künstlern.

  • 12.02.2021, Bremen: Ein Radfahrer zieht sich
    Kleves Verkehr der Zukunft : Klever sollen künftig mehr Rad fahren
  • Autofahrer, die die App nutzen, müssen
    Verkehr in Kleve : Parken in Kleve bald mit einer App bezahlen
  • Hans-Jürgen Kraayvanger

RP-Archivfoto: thh
    Ehrenamtliches Engagement : Warten auf die Ehrenamtskarte im Kreis Kleve

Dieses Konzert wird organisiert von der VHS Kleve, der Evangelischen Kirchengemeinde Kleve und dem Caritasverband Kleve. Die Karten kosten 15 Euro, ermäßigt 7,50 Euro und sind im Vorverkauf erhältlich bei den Veranstaltern sowie Buchhandlung Hintzen, Buchladen an der Herzogbrücke, Foto Dommers. Es gibt auch noch Karten an der Abendkasse. Das Buch "Hoffnung säen" ist in der edition Körber-Stiftung erschienen und kostet 14 Euro.

(RP)