Jüchen: Vogelschutzfolien für Haltestellen

Jüchen: Vogelschutzfolien für Haltestellen

Die BUNDSpechte haben jetzt auch die Glasscheiben der Bushaltestelle in Hackhausen/Otzenrath für Vogel entschärft. Am Schulzentrum in Jüchen hatte der BUND im September mit Unterstützung von Sponsoren die Glasscheiben der ersten Bushaltestelle mit vogelsicheren Mustern ausgestattet.

Glasscheiben sind für Vögel nicht als Hindernis zu erkennen. Sie steuern deswegen ein Ziel hinter der Glasscheibe an, oder auch ein im Glas gespiegeltes Objekt und verunglücken meist tödlich. Um dies abzuwenden, konnte der BUND in Jüchen die Kampagne "Gegen Vogeltod an Glasscheiben" mit einem Pilotprojekt umsetzen und dort die erste Bushaltestelle mit verschiedenen Mustern versehen.

Die anderen beiden Bushaltestellen am Schulzentrum sollen dann ebenfalls mit dem Muster beklebt werden, für das sich die Gemeinde entschieden hat. Auch die neuen Bushaltestellen im Gemeindegebiet bekommen jetzt diese vogelsichere Ausstattung. Nach dem Pressebericht über dieses Vogelschutzprojekt bekam die BUND-Ortsgruppe von einer Anwohnerin aus Hackhausen einen Hinweis, dass an der Bushaltestelle in Otzenrath an der Hofstraße immer wieder zahlreiche Vögel verunglücken. Bei der Ortsbesichtigung war den Naturschützern sofort klar, "dass die Glasscheiben der Bushaltestelle extrem gefährlich waren, denn sie stehen genau in einer Verbindungsschneise zwischen zwei Grünflächen".

(NGZ)