1. NRW
  2. Städte
  3. Jüchen

Stadt Jüchen erweitert Tempo 30 in Ortsdurchfahrt von Hoppers

Für Sicherheit an Haltestelle : Stadt erweitert Tempo 30 in Ortsdurchfahrt von Hoppers

Tempo 30 gilt künftig auch im Bereich der Bushaltestelle in Fahrtrichtung Neuenhoven, bislang kann dort 50 Kilometer pro Stunde gefahren werden. Mit Blick auf Schüler hatte die CDU eine Änderung beantragt.

Die Verkehrsregelung in Hoppers wird geändert, um Schüler besser vor dem Autoverkehr zu schützen. Der Tempo-30-Bereich auf der L 116 wird dafür erweitert und umfasst damit künftig fast den gesamten Straßenzug innerhalb der geschlossenen Ortschaft. Einstimmig stimmte der Rechts- und Sozialausschuss der – von der CDU-Fraktion beantragten – Änderung zu.

„In der Ortslage Hoppers, aus Richtung Wey, beginnt die Tempo-30-Zone erst hinter der Bushaltestelle“, hatte CDU-Fraktionschef Ralf Cremers im Antrag erläutert. Das „30“-Schild steht bislang wenige Meter hinter der Haltestelle vor der Engstelle auf der Straße im Ort. Im Bereich des Busstopps seien im Wesentlichen Schüler unterwegs, die mit dem Bus zur Schule fahren. Um die Kinder besser zu schützen, „beantragen wir, den Beginn vor die Haltestelle zu verlegen“, so dass am Busstopp Tempo 30 gilt. In der Gegenrichtung ist das im Bereich der Haltestelle bereits der Fall.

Die Jüchener Stadtverwaltung holte zunächst Stellungnahmen der Kreispolizeibehörde und des Straßenbaulastträgers, des Landesbetriebs Straßen.NRW, ein. Der hält zwar, wie die Stadt erklärt, eine Geschwindigkeitsreduzierung nicht für erforderlich, trage aber eine entsprechende Anordnung mit. Die Polizei hatte keine Bedenken.

  • Die Stadt möchte parkende Autos von
    Monheim Altstadt: Pläne für Fußgängerzone : Fußgängerzone: Lieferzeiten etwas erweitert
  • Am Alten-Rhein-Weg soll eine Regenrückhaltemulde gebaut
    Xantens Vorbereitung auf Starkregenereignisse : Mulde soll Häuser vor einer Flut schützen
  • Foto:
 pixabay
    Leser der Rheinischen Post machen Vorschläge : An diesen Orten fehlen Bänke in Mönchengladbach

Nach der Entscheidung im Ausschuss kann das Tempo-Schild umgestellt werden, künftig soll Tempo 30 bereits ab kurz hinter dem Ortseingang und damit ein ganzes Stück von der Haltestelle entfernt gelten.