Haan: Ein Netzwerk für Jung und Alt

Haan: Ein Netzwerk für Jung und Alt

Der Christliche Verein junger Menschen (CVJM) hatte für seinen Tag der offenen Tür in Haan ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Die Besucher amüsierten sich bei Filmvorführungen, im Sinnes-Parcours oder bei den Kreativangeboten.

Ute Meyer und ihr Sohn Moritz staunten nicht schlecht, als sie die fertige Fotomontage sahen. Mit Hilfe einer speziellen Software zauberten Raphael Peiska und Oliver Genz das Bild, das sie vorher von dem Zehnjährigen in der so genannten Greenbox geschossen hatten, in ein Foto der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Das Ergebnis — mit Moritz neben Bastian Schweinsteiger — erhält die Familie per E-Mail.

Die ungewöhnliche Aktion gehörte zum Programm beim Tag der offenen Tür des Christlichen Vereins junger Menschen (CVJM), der gestern die Bandbreite seiner Angebote vorstellte. "Die Greenbox haben wir extra gebaut und werden sie künftig natürlich immer wieder einsetzen", berichteten Oliver Genz (24) und Stephanie Fuchs (21).

Während Genz im März sein Zehnjähriges als ehrenamtlicher Mitarbeiter feiert, gehört Raphael Peiska (17) erst seit vergangenem Donnerstag zum Team. "Wir waren anfangs alle Teilnehmer der Jugendkreise und möchten dem Verein durch unsere Mitarbeit etwas zurückgeben", bemerkte das Trio. Ute Meyer kann sich an ihre Zeit als regelmäßige Besucherin noch gut erinnern: "Es herrschte schon immer ein toller Zusammenhalt, und es ist einer der wenigen Treffpunkte für Jugendliche in der Stadt." Inzwischen trat Tochter Frieda (14) in die Fußstapfen ihrer Mutter und wurde Mitglied in einem der Jugendkreise.

  • Haan : CVJM Haan feiert 150 Jahre Jugendarbeit

Für Hella und Anni Hanke war es Ehrensache, sich am Tag der offenen Tür sehen zu lassen. Die 81-jährigen Zwillinge wohnen nebenan und erinnern sich noch an die Zeit, als im Saal Ringe von der Decke hingen: "Sport und Gottes Wille hieß damals das Motto." In ihrer Jugend nahmen sie am Mädchenkreis teil, bis heute fliegen gelegentlich Fußbälle in ihren Garten. Gestern erwarben sie nach intensiver Beratung durch Sina Lorenz und Simone Schlabe den neuesten Werbeartikel des Vereins: eine Tasse mit CVJM-Logo.

Konzert mit "Leon"

Auf allen drei Etagen des Hauses gab es etwas zu entdecken, darunter einen Sinnes-Parcours, einen Entspannungsraum, alte Filme und Bilder von Konfirmandenfahrten, Kreativangebote sowie im Keller ein besonderes Gästebuch. Marcel Piepenstock und Marcel Moitzheim halfen den Besuchern, farbige Holzstäbe mit persönlichen Widmungen in einen dreidimensionalen Rahmen einzusetzen, in dem sich auf diese Weise ein Geflecht bildete. Nachdem der Saal am Morgen beim Gottesdienst bereits aus allen Nähten zu platzen drohte, herrschte auch am Abend großer Andrang, als der CVJM-Bandcontest-Sieger "Leon" die Debüt-CD "Engel" vorstellte.

(RP)