Schwerverletzter bei Auffahrunfall in Haan

Aus dem Polizeibericht : Auffahrunfall an einer Ampel auf der Kaiserstraße

Ein Schwerverletzter und Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe. Das ist die Bilanz eines Unfalles am Mittwochnachmittag in Haan. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fuhr eine 36-jährige Haanerin gegen 16.20 Uhr mit ihrem VW Transporter auf der Kaiserstraße in Richtung Solingen.

In Höhe der Straße „Alter Kirchplatz“ übersah sie, dass an der Rotlicht zeigenden Ampel in Höhe Mittelstraße ein 60-jähriger Haaner mit seinem  VW Up stand. Die 36-jährige fuhr auf den wartenden Kleinwagen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW Up auf den davor stehenden, ebenfalls an der Ampel wartenden Mercedes einer 29-jährigen Erkratherin geschoben.

Der 60-jährige VW Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Es entstand Sachschaden in bislang noch unbekannter Höhe an den drei beteiligten Fahrzeugen. Die Polizei sperrte die Kaiserstraße für die Dauer der Unfallaufnahme in Fahrtrichtung Solingen. Dadurch entstand zur Berufsverkehrszeit ein Stau auf der Bundesstraße 228. Autofahrer mussten sich alternative Wege durch das Stadtgebiet suchen.