1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Grevenbroicher Schützen entscheiden im März über Ehrentitel

Grevenbroich : Grevenbroicher Schützen entscheiden im März über Ehrentitel

Üblicherweise trifft sich der Bürgerschützenverein Grevenbroich nur einmal im Jahr zu einer Versammlung. Jetzt ist eine zweite anberaumt worden. Termin: 7. März, 19.30 Uhr, im Rittersaal des Alten Schlosses.

Anfang Februar wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung ein neuer Vorstand gewählt. Gleichzeitig schieden langjährige Mitglieder aus dem Führungsteam aus, allen voran Präsident Peter Cremerius und Oberst Joachim Schwedhelm. Zwar wurde beantragt, den beiden den Ehrentitel anzuerkennen, doch dazu kam es nicht. Das Thema wurde vertagt.

Dieses Vorgehen hatte Peter Cremerius in einer E-Mail an die Mitglieder des Bürgerschützenvereins kritisiert und die Schützen darum gebeten, sich per Votum dafür einzusetzen, dass der ehemalige Regimentschef Joachim Schwedhelm zeitnah zum Ehrenoberst ernannt wird. Er selbst, so stellte Peter Cremerius in dem Schreiben klar, verzichte "jetzt und in Zukunft auf jeglichen eventuell angedachten Ehrentitel" - und zwar "unwiderruflich und ohne Groll".

Der neue Vorstand um Präsident Detlef Bley hat nun für Anfang März eine zusätzliche Versammlung einberufen. Die Schützen sollen dann über die Ernennung von Joachim Schwedhelm zum Ehrenoberst abstimmen. Zudem soll darüber entschieden werden, Lothar Zimmermann den Titel des Ehrenvizepräsidenten anzutragen. Der langjährige "Außenminister" des Bürgerschützenvereins hatte sich im Februar ebenfalls nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung gestellt.

Bei dieser Gelegenheit wird die neue Regimentsführung um Oberst Stefan Sürth ihre ersten Vorhaben vorstellen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Konzept zum Antreten auf der Lindenstraße und die damit verbundene Änderung des Zugweges.

Neu ist der "Frühlingsempfang", zu dem der Bürgerschützenverein erstmals am Freitag, 9. März, in den Rittersaal einladen wird. Diese Veranstaltung soll Geschmack auf die neue Festsaison machen.

(wilp)