1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Junge Unternehmen: Offensive für behinderte Mitarbeiter

Grevenbroich : Junge Unternehmen: Offensive für behinderte Mitarbeiter

Die Vereinigung junger Unternehmen (VjU) bietet regionalen Unternehmen am Montag, 19. März, wieder Gelegenheit, interessante Informationen aus erster Hand zu erhalten. Diesmal geht es um die Frage, wie eine Eingliederung von Menschen mit Behinderung in den allgemeinen Arbeitsmarkt aussehen kann.

"Viele Unternehmen klagen darüber, dass sie keine guten Mitarbeiter finden", sagt die VjU-Vorsitzende Ute Welter. "Sollte der Unternehmer hier nicht auch einmal zum Querdenker werden und sich fragen: Kann ich an der einen oder anderen Position einen Mitarbeiter gebrauchen, der vielleicht nicht meinen Wunsch-Anforderungen auf dem Papier entspricht, dafür aber ein außergewöhnliches Engagement mitbringt?" Hier könnten die Varius-Werkstätten in Hemmerden mit ihrer Integrationsabteilung unter Umständen Hilfe anbieten. Dort gebe es immer wieder Mitarbeiter, die aufgrund ihrer Fähigkeiten durchaus in der Lage seien, auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig zu werden. "Oft benötigen sie nur eine Starthilfe", meint Welter.

Der Fachbereich Integration der Varius-Werkstätten - vertreten durch Benjamin Ulkan - wird zusammen mit Maria Heimann vom Integrationsfachdienst Neuss ab 19 Uhr über Voraussetzungen, Fördermöglichkeiten und Unterstützungsangebote informieren. Die Veranstaltung findet statt bei der Albrecht GmbH an der Otto-Hahn-Straße 4 im Industriegebiet Ost. Interessierte können sich per Mail an "mail@vju-gre-jue-ro.de" oder telefonisch unter 01520 9171958 anmelden.

(cka)