Grevenbroich: Bürgerschützen haben drei Königs-Bewerber

Grevenbroich : Bürgerschützen haben drei Königs-Bewerber

Die Bürgerschützen aus Grevenbroich können zuversichtlich auf ihr nächstes Fest schauen: Am Kirmesdienstag wird auf jeden Fall ein neuer König gekrönt. Denn für den Vogelschuss am kommenden Samstag haben sich gleich drei Aspiranten aus einem Jägerzug angemeldet. "Das wird spannend", verspricht Präsident Dr. Peter Cremerius.

Im vergangenen Jahr sah das anders aus. Am Tag vor dem Vogelschießen gab es noch keinen Bewerber für das höchste Repräsentantenamt im Bürgerschützenverein. BSV-Chef Cremerius und das damals amtierende Königspaar Axel und Kristina Holzhausen richteten "dringende Appelle" an die 850 Aktiven und hofften auf einen Bewerber in letzter Minute. Der meldete sich eine Stunde nach dem offiziellen Beginn des Schießens: Heinz-Georg Langen hatte sich angesichts der prekären Lage einen Ruck gegeben und sich bereiterklärt, gemeinsam mit Ehefrau Sandra die Königswürde zu übernehmen. Aufatmen beim BSV.

Ein solches Szenario wird sich in diesem Jahr nicht wiederholen: "Der Jägerzug St. Bernardus wird mit drei Schützen antreten, die um die Königswürde wetteifern", sagt Präsident Peter Cremerius. Und: Auch für das nächste Jahr soll es schon einen Bewerber geben. Namen will der Schützen-Chef allerdings nicht verraten.

Um 15.30 Uhr lädt der BSV am Samstag zum Königsehrentag mit Jubilarehrung ins Festzelt an der Graf-Kessel-Straße. Nach dem Pfänderschießen beginnt gegen 18 Uhr der Vogelschuss. Anschließend wird gefeiert: Ab 20 Uhr sorgen "Ben Wild and the Wild Band" für Stimmung. Der Eintritt ist frei.

(NGZ)