1. NRW
  2. Städte
  3. Grevenbroich

Grevenbroich: Ritter liefern sich die "Schlacht um Hülchrath"

Grevenbroich : Ritter liefern sich die "Schlacht um Hülchrath"

Schwerter und Äxte krachen am Wochenende lautstark auf Rüstungen und Schilde. Mehr als 500 Akteure liefern sich am Samstag und Sonntag "Die Schlacht um Hülchrath". Unter diesem spektakulären Motto steht die neueste Auflage des Mittelaltermarktes im Schatten des historischen Schlosses.

Vor zehn Jahren übernahmen Albert Stromann und Carsten Hermida die Vermarktung der Burg, die sich in Privatbesitz befindet – seitdem werden dort Hochzeiten, Feste und Märkte veranstaltet. Der Mittelaltermarkt gehört seit Anfang an zum Programm. Wegen des runden Geburtstages beginnt das Spektakel diesmal bereits einen Tag früher – nämlich schon am Freitag, 6. Juli. Ab 19 Uhr wird in den alten Katakomben eine Party gefeiert – mit Songs von "In Extremo" über "Sisters of Merci" bis "Queen". Eintritt: fünf Euro.

Am Samstag und Sonntag schlagen dann Ritter und Wikinger aus mehr als 30 Heerlagern ihre Zelte rund um das alte Gemäuer auf. Bevor es zur Schlacht kommt, lassen sie sich und ihr Publikum von Musikanten, Feuerspuckern, Narren, Gauklern und Geschichtenerzählern unterhalten. Zu den Höhepunkten zählen Auftritte der Gruppe "Dectera Lugh", die einen Mix aus Folk, Rock, Pop und Jazz bietet. Ein magisches Spektakel erwartet die Zuschauer bei der Vorstellung der "Flugträumer": Die Artisten aus Berlin lassen Kristallkugeln über Hände, Arme und Körper fließen.

Am Sonntag ist Pierre Schmidt von Schloss Gymnich mit seinen Geiern, Eulen und Falken zu Gast. Weitere Musikgruppen und die Fechtschule Benrath runden das Programm ab. In Garküchen, Brätereien und Tavernen wird für das leibliche Wohl er Besucher gesorgt.

Info Samstag, 7. Juli, von 12 bis 22 Uhr, Sonntag, 8. Juli, von 11 bis 20 Uhr. Eintritt: 6,50 Euro für Erwachsene, ermäßigt 4,50 Euro. Freier Eintritt für Verkleidete und Kinder "unter Schwertmaß".

(NGZ)