1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Geldern: Waldgebiet rund um Wankum von Müll befreit

Geldern : Waldgebiet rund um Wankum von Müll befreit

WANKUM Etwa 20 Personen trafen sich auf dem Hof Straeten in Wankum am Kusenweg. Sie waren der Einladung der Jagdausübungsberechtigten, der Jagdpächter, der Bauernschaft und der Landjugend Wankum sowie der Jagdgenossenschaften Wankums gefolgt. Sie alle hatten ein Ziel: Die Wälder und die bewachsenen Grünstreifen entlang der Straßen und Wege von dem Müll und Unrat zu befreien, dessen sich achtlose Zeitgenossen entledigt hatten. Nachdem die Pächter die auffällig belasteten Stellen benannt hatten, ging es an die Aufräumarbeit.

WANKUM Etwa 20 Personen trafen sich auf dem Hof Straeten in Wankum am Kusenweg. Sie waren der Einladung der Jagdausübungsberechtigten, der Jagdpächter, der Bauernschaft und der Landjugend Wankum sowie der Jagdgenossenschaften Wankums gefolgt. Sie alle hatten ein Ziel: Die Wälder und die bewachsenen Grünstreifen entlang der Straßen und Wege von dem Müll und Unrat zu befreien, dessen sich achtlose Zeitgenossen entledigt hatten. Nachdem die Pächter die auffällig belasteten Stellen benannt hatten, ging es an die Aufräumarbeit.

Zur Unterstützung hat man landwirtschaftliche Gefährte zur Verfügung gestellt. Nach etwa zweistündiger Aktion war die stattliche Menge von mehr als sieben Kubikmetern Unrat aus den Wäldern entfernt worden. Dabei war Erschreckendes zutage gefördert worden: Kanister mit Ölresten, Matratzen, Laminatböden, Reifen und vieles mehr. Unwissenheit oder Skrupellosigkeit einiger Mitmenschen führen dazu, dass sie ihren Müll vornehmlich im Buschwerk an Weg- und Straßenrändern entsorgen. Sie scheinen nicht auf die Idee zu kommen, dass sie der Natur insgesamt und vor allem dem heimischen Wild großen Schaden zufügen können.

  • Christian Hinkelmann, Hans-Gerd Gellen, Marlies Walters,
    Montessori-Kinderhaus Straelen : Am Montessori-Kinderhaus: Neuer Spielturm macht Spaß
  • Michael Janßen von der Volksbank in
    Freiwillige Feuerwehr Wachtendonk : Radhelme für die Ehrenabteilung
  • Das Wegekreuz am Hochwald wurde durch
    Aus den Vereinen des Altbierdorfs am Niederrhein : Wegekreuz restauriert als Mahnzeichen gegen Nazi-Gräuel

Daher haben insbesondere die Jäger und Landwirte großes Interesse an dieser Aktion gezeigt und es als ihre Aufgabe betrachtet, Landschaft und Natur vor diesen Belastungen zu schützen. Beim gemütlichen Beisammensein am Grill war man sich einig, dass diese Aktion im kommenden Jahr erneut durchgeführt werden sollte.

(RP)