Geldern: Typisierungsaktion am Berufskolleg

Geldern: Typisierungsaktion am Berufskolleg

GELDERN Hoffnung schenken, das war die zentrale Motivation vieler Schüler und Lehrer des Berufskollegs Geldern, für schwerst erkrankte Menschen aktiv zu werden. Gemeinsam mit der Knochenmarkspenderzentrale des Universitätsklinikums Düsseldorf haben sie eine Typisierungsaktion in der Aula des Kollegs durchgeführt. Wer bereit wäre, Stammzellen zu spenden, gab dabei eine Gewebeprobe mittels eines Wangenabstrichs ab. Die Gewebemerkmale wandern in eine Datenbank.

GELDERN Hoffnung schenken, das war die zentrale Motivation vieler Schüler und Lehrer des Berufskollegs Geldern, für schwerst erkrankte Menschen aktiv zu werden. Gemeinsam mit der Knochenmarkspenderzentrale des Universitätsklinikums Düsseldorf haben sie eine Typisierungsaktion in der Aula des Kollegs durchgeführt. Wer bereit wäre, Stammzellen zu spenden, gab dabei eine Gewebeprobe mittels eines Wangenabstrichs ab. Die Gewebemerkmale wandern in eine Datenbank.

Die Hilfsbereitschaft innerhalb der Schüler- und Lehrerschaft war enorm groß. "Einem Menschen möglicherweise direkt das Leben retten zu können, ist doch eine coole Sache, das gibt einem selbst ja auch ein gutes Gefühl", lautete ein Ausdruck des Zuspruchs. "Damit habe ich in meinen kühnsten Träumen nicht gerechnet", begeisterte sich Anette Herder von der Knochenmarkspenderzentrale. Insgesamt etwa 900 Personen ließen sich an den beiden Tagen erfassen.

(RP)