Fußball: Hegmans und Jütten haben in Walbeck jetzt das Sagen

Fußball : Hegmans und Jütten haben in Walbeck jetzt das Sagen

Nach der Entlassung von John Hesen hat Fußball-Bezirksligist SV Walbeck eine schnelle Lösung des Trainerproblems zur Hand. Jens Jütten wird ab sofort gemeinsam mit Jörg Hegmans als gleichberechtigtes Trainergespann das Sagen haben. Bereits im Jahr 2005 war Jütten Spielertrainer am Bergsteg, schaffte den Aufstieg und in der Folgesaison den Klassenerhalt in der Landesliga. Mit ihm im Team war auch Jörg Hegmans, der ebenfalls 2005 zu den Grün-Weißen an den Bergsteg kam. "Wir sind froh, dass Jens zugesagt hat", äußerte sich gestern Vorsitzender Wolfgang Holla, der davon ausgeht, dass der neu verpflichtete Coach neue Impulse setzen wird.

Jütten, der momentan einmal in der Woche die Walbecker C-Junioren und U13-Mädchen trainiert, hat mit seinem Trainerkollegen sicherlich keine einfache Aufgabe übernommen. "Natürlich ist es unser Bestreben, den Klassenerhalt zu schaffen. Wir müssen in der Liga einfach eine bessere Rolle spielen, Aufgaben gut lösen und nicht so viel auf die Tabelle schauen", sagte Jütten, der seine beste Zeit als Aktiver beim SV Straelen hatte. Seinerzeit spielte Grün-Gelb in der Oberliga, Jütten war zuletzt der Kapitän der Mannschaft, die von Jos Luhukay gecoacht wurde.

(ksch)