Auto in Geldern in Stromkasten gekracht

Geldern nach Unfall ohne Strom : Auto kracht in Stromkasten

Wer am Montagabend die B 58 entlangfuhr, im Barbaragebiet oder im Wohngebiet Fürstenberger Straße wohnt, dem fehlte das Licht der Straßenbeleuchtung. Ursache war der Zusammenstoß eines Autos mit einem Stromkasten auf der Friedrich-Spee-Straße.

Gelderns Stadtsprecher Herbert van Stephoudt spricht von einer „erheblichen Zerstörung“. Laut Polizei ist ein 77-Jähriger mit seinem Nissan aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Der Fahrer kam aus der Egmondstraße, passierte die B 58 und fuhr in die Friedrich-Spee-Straße. Dort erwischte er den Stromkasten mit voller Wucht. Der Unfall passierte gegen 18 Uhr. „Er muss eine entsprechende Geschwindigkeit gehabt haben, aufgrund des entstandenen Schadens“, heißt es von Seiten der Polizei. Der Fahrer blieb unverletzt. An dem Auto ist die Achse gebrochen, es war nicht mehr fahrbereit. Der Stromkasten wurde komplett zerstört. Claus van Vorst, Geschäftsführer der Stadtwerke Geldern Netz GmbH, nennt den Schaden erheblich. Das Unternehmen hat einen Vertrag mit der Westnetz GmbH, diese übernimmt den Bereitschaftsdienst. Der musste ausrücken, weil der Berührungsschutz des Kastens zerstört wurde. Um eine Gefährdung durch Stromschlag auszuschließen, musste der Kasten „abgeschaltet“ werden. Am Dienstag wurde an dem Kasten gearbeitet, damit abends wieder die Straßenlaternen angehen konnten. Der Schaden am Stromkasten wird auf 7000 Euro geschätzt.

(bimo)
Mehr von RP ONLINE