Erkrath: Heimatforscherin Hanna Eggerath erhält Bürgerpreis

Erkrath : Heimatforscherin Hanna Eggerath erhält Bürgerpreis

Seit mehreren Jahrzehnten erforscht und beschreibt Hanna Eggerath die Erkrather Lokalgeschichte. Ihre ortshistorischen Forschungen und Schriften sind regelmäßig veröffentlicht worden. Für ihre engagierten Tätigkeiten ist Hanna Eggerath nun in der Ratssitzung mit der Bürgerpreis ausgezeichnet worden. Bürgermeister Arno Werner überreichte ihr die Auszeichnung und einen Strauß Blumen.

Detlef Ehlert hatte die Erkratherin für die Ehrung vorgeschlagen, die an Menschen oder Gruppen verliehen wird, die sich in besonderem Maße in der Stadt engagiert haben. Einstimmig viel dann die Wahl auf Hanna Eggerath, die in ihrer Wahlheimat Erkrath quasi jeden Stein umdreht, wenn sie einer neuen Geschichte auf der Spur ist. So hat sie in den Jahren die Geschichten des ältesten Hofs Schlickum, des Unterbacher Hexenkottens und den Absturz einer Halifax über Trills aufgedeckt.

Bei ihren Wanderungen durch die Erkrather Stadtgeschichte ist Hanna Eggerath inzwischen vielen Zeitzeugen und Gesprächspartnern begegnet. Mit vielen ist sie in Kontakt geblieben.

(jün)