Erkrath: Bürgerverein ist bei Dreck-weg-Tag aktiv

Erkrath: Bürgerverein ist bei Dreck-weg-Tag aktiv

Unterfeldhaus-Aktiv stellt sein Jahresprogramm vor. Straßenschilder sollen gereinigt werden.

Erster Termin auf der Agenda des Bürgervereins Unterfeldhaus-Aktiv ist zu Jahresbeginn traditionell die Jahreshauptversammlung. Gefolgt von der Beteiligung am Dreck-weg-Tag, der in diesem Jahr am Samstag, 24. Februar, stattfindet. Erstmals wurden dabei im vergangenen Jahr auch Straßenschilder rund um den Neuenhausplatz gereinigt.

Wegen der erfolgreichen Resonanz soll das, wie der Bürgervereins-Vorsitzende Wolfgang Haase jetzt auf der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des SC Unterbach am Niermannsweg ankündigte, auch in diesem Jahr wieder passieren. Und zwar nicht nur in Unterfeldhaus, sondern auf Bitte des Erkrather Bauhofes im gesamten Stadtgebiet. Wer sich am Dreck-weg-Tag an Aktionen der Stadt beteiligten möchte, erfährt mehr dazu unter www.erkrath.de/abfall und dort unter "Dreck-weg-Tag 2018".

Alle Mitstreiter bei Unterfeldhaus-Aktiv treffen sich um 10 Uhr am Schaukasten des Bürgervereins auf dem Neuenhausplatz. Anmeldungen von freiwilligen Teilnehmern werden entgegengenommen unter der Mail "info@unterfeldhaus-aktiv.de".

Vor dem Einstieg in die Präsentation der weiteren Jahresplanung für 2018 umriss Haase in kurzem Rückblick die im vergangenen Jahr durchgeführten Aktionen: Im März ging es zu einer Führung in die Stadtbücherei im Bürgerhaus. Das Hobby eines Vereinsmitgliedes ließ Vereinsmitglieder und Gäste im Mai auf Spurensuche gehen. In einem Vortrag informierte Wolfgang Zöllner über "Open Street Map", ein Online-Projekt, für das Menschen in aller Welt Daten zur Gestaltung einer frei nutzbaren aktuellen Weltkarte sammeln. Die so erzeugten Karten können zum Beispiel auch in private Webseiten eingebunden werden, ohne dass deren Betreiber hohe Honorarforderungen fürchten müssen.

  • Garath/Hellerhof : Aktion im Stadtbezirk 10 für saubere Straßenschilder

Im Oktober fand ein von Vereinsmitglied Heide Horn initiiertes und organisiertes Langzeit-Projekt mit einer kleinen Feier seinen Abschluss. Im Rahmen des Aktionstages der Wirtschaft war der triste Straßentunnel an der Johannesberger Straße mit großem Geschick und viel Einsatz in ein buntes Kunstwerk verwandelt worden.

Im neuen Jahr geht es gleich aktiv weiter, wie Vorsitzender Wolfgang Haase zur Jahresplanung 2018 ausführte. Am letzten Wochenende im Februar wird in Erkrath nicht nur Dreck weggemacht. Im Bürgerhaus Hochdahl, Sedentaler Straße 105, dreht sich alles um das Thema Energie. Mit dabei ist Vereinsmitglied Horst Feldmann. An zahlreichen Ständen gibt es Informationen rund um das Thema eines möglichst energieefizienten Wohnens.

Für das Frühjahr ist eine Betriebsbesichtigung bei der Firma Mentor an der Heinrich-Hertz-Straße vorgesehen. Im Frühsommer soll auf dem Spielplatz am Thieleshof eine weitere Box für Sandspielzeug aufgebaut werden. Für den Sommer ist eine Führung durch das Neanderbad vorgesehen.

Im Herbst steht das Thema "Heimat" im Mittelpunkt der Wohnzimmerlesung. Den Abschluss der Jahresplanung bildet dann am 12. November - auf Einladung des MdL Christian Untrieser (CDU) - ein Besuch des Landtages NRW in Düsseldorf.

(RP)