1. NRW
  2. Städte
  3. Emmerich

Emmerich: Kind tot aus Rhein geborgen

Emmerich : Kind tot aus Rhein geborgen

Gut zwei Stunden nach dem Unglück in Emmerich, bei dem am Dienstagnachmittag ein dreijähriges Kind von einem Schiff in den Rhein gefallen war, haben Taucher die Leiche des Jungen geborgen. Zahlreiche Rettungskräfte und Helfer hatten fieberhaft versucht das Kind zu retten.

Der Dreijährige war gegen 16 Uhr vom Deck eines Schiffes, das im Sicherheitshafen lag, in den Rhein gestürzt. Der Junge war offenbar nur einen kurzen Moment unbeaufsichtigt an Deck.

Nach Angaben der Polizei wollte sein Vater mit ihm in die Stadt gehen, musste aber noch einmal zur Toilette. Als er wiederkam, war sein Sohn weg, dafür bemerkte er Luftblasen, die aus dem Rhein herauf stiegen.

Der Mann sprang sofort ins Wasser, um nach seinem Sohn zu tauchen, konnte den Jungen aber nicht finden. Er alarmierte daraufhin Feuerwehr und Polizei, die mit einem Großaufgebot an Rettungskräften zum Rheinpark kamen.

Im Einsatz waren mehrere Rettungsboote, Taucher sowie ein Polizeihubschrauber.

(jco/sap/jco)