Duisburg: Historische Führung

Duisburg: Historische Führung

Am Samstag, 17. März um 13 Uhr, findet im Rahmen der Duisburger Akzente ein historischer Spaziergang mit Stadtführer Frank Switala durch Ruhrort statt.

Die Ruhrorter Häfen waren seit dem Zusammenschluss mit Duisburg im Jahre 1905 das konkurrenzlose Zentrum aller Warentransporte für Handel und Industrie im Westen Deutschlands. Deshalb stand der Stadtteil in beiden Weltkriegen im besonderen Fokus des Militärs.

Bei seinem Rundgang wird Switala den Besuchern zum Beispiel von der Lebensmittelknappheit im Zweiten Weltkrieg erzählen, von den Brückensprengungen gegen den Vormarsch der Alliierten am Rhein und auch vom Widerstand der Ruhrorter Bürger gegen das nationalsozialistische Regime.

  • Duisburg : Ruhrort: Neugestaltung der Mercatorinsel beginnt

Doch der Strukturwandel in Industrie und Logistik hat seit den 1960er Jahren den Stadtteil Ruhrort grundlegend verändert, wovon sich die Teilnehmer an diesem Rundgang ein Bild machen können.

Der Treffpunkt ist an der Haltestelle "Friedrichsplatz" (Linie 901), Friedrichsplatz, 47119 Duisburg. Eintritt frei, Spende erbeten.

(RP)