1. NRW
  2. Städte
  3. Duisburg

Duisburg: Eine besondere Schule mit europaweiter Bedeutung

Duisburg : Eine besondere Schule mit europaweiter Bedeutung

In Homberg lernen künftige Binnenschiffer seit 125 Jahren ihr Handwerk.

An Duisburg kommt die Binnenschifffahrt in Deutschland und Europa nicht vorbei. Hier steht das bundesweit einzige Kompetenzzentrum für die Ausbildung der Branche, das heutige Schiffer-Berufskolleg Rhein. Hier lernen seit 125 Jahren Auszubildende ihr Handwerk, um anschließend gut gerüstet ihren Beruf auf allen Wasserstraßen Europas zu verrichten. "Bei uns ist alles im Fluss", sagt Schulleiter Manfred Wieck, auf Fragen bezüglich der beständig wachsenden Anforderungen an Bootsleute auf Binnenschiffen. Gemeint ist, dass sich seit den Zeiten von "MS Franziska" die Anforderungen an die Ausbildung von Binnenschiffern gewaltig verändert haben und auch in den nächsten fünf Jahren weiter einer großen Veränderung unterliegen werden.

Moderne Steuerhäuser von Binnenschiffen lassen nichts mehr von der Romantik eines Paul Dahlke erinnern, sondern ähneln vielmehr dem Cockpit eines Flugzeuges. Das Schiffer-Berufskolleg Rhein ist daher beispielsweise mit einer großen Motorenhalle, einem Flachwasserfahrsimulator und einer Tankschiffsektion ausgestattet.

  • Schulleiter Jan Pfülb (links) mit seinem
    Themenwoche Wege in den Beruf : Berufskolleg – „vermitteln war immer eine Kernaufgabe“
  • Die Wasserschutzpolizei vor dem festgefahrenen Kahn.
    Einsatz für die Wasserschutzpolizei : Frachtschiff fährt sich auf Rhein vor Orsoy fest
  • Wege in den Beruf in Krefeld : Wie finde ich den passenden Beruf?

Am morgigen Donnerstag, 29. Juni, gibt es von 15 bis 18 Uhr einen Tag der offenen Tür am Schifferberufskolleg Rhein, Bürgermeister-Wendel-Platz 1. Dort können sich alle Interessierten anschauen, was diese Schule so besonders macht.

(RP)