Lörick : Ein Fotograf sammelt Perspektiven

Eine Fotoausstellung sorgt im Wohnstift „Haus Lörick“ für Aufmerksamkeit. Der Fotograf Norbert Steinke stellt das Alltägliche in einem anderen Blickwinkel dar. Bis Anfang September können sich alle davon überzeugen.

Einen Spaziergang durch die Bilderwelt des Fotografen Norbert Steinke bietet derzeit das Wohnstift „Haus Lörick“. Allerdings will diese erst erobert werden, denn auf den ersten Blick erschließen sich die Exponate nicht, auch wenn es sich überwiegend um Düsseldorfer Motive handelt.

„Das ist auch Absicht“, sagt Steinke bei einem Rundgang durch die Ausstellung. „Es geht mir mehr um das Bild an und für sich und weniger um den sofortigen Wiedererkennungswert.“

Es freue ihn, wenn er Fragezeichen in den Augen des Betrachters bemerke. Das geschieht dann auch oft, obwohl die Ausschnitte der Gery-Bauten-Fassade eher zu erkennen sind als die von Sky-Office, Trivago oder der Pebble’s-Terrasse im Hafen. Und die Konstruktion des Stadthauses ist so dargestellt, dass der Eindruck eines Klettergartens nicht abwegig ist. Alltägliches bekommt auf diese Weise eine andere Bedeutung. „Ich manipuliere die Fotos nicht“, versichert Steinke. „Alles ist so wiedergegeben, wie ich es vorgefunden habe.“ Vorgefunden allermeist durch Streifzüge mit dem Fahrrad. „Ich gucke so lange, bis ich etwas entdecke. Nicht nur in seiner Heimatstadt Düsseldorf, sondern auch auf einer Weltreise – einmal um den Globus.

Er ist fasziniert von der Architektur, und ist deshalb immer wieder bereit, die zwei Kilogramm schwere Kamera umzuschnallen und zum Jäger und Sammler außergewöhnlicher Perspektiven zu werden. Und in einer Vitrine stellt er neben Makrofotografien auch sein „Handwerkszeug“ aus – Kameras, die seinen Weg begleiteten oder noch begleiten, wobei seine erste, eine Fujii, die Krönung ist. Die Fotografie ist eine Seite von Steinke, die andere gilt dem Business. Das heißt, er hat 30 Jahre bei C&A als Einkäufer und Manager gearbeitet, bis er sich selbstständig gemacht hat. Heute bietet er „Coaching & Consultancy“ an, ohne aber seine Leidenschaft für die Fotografie zu vernachlässigen.

Ausstellung bis 4. September, Haus Lörick, Grevenbroicher Weg 70