Lokalsport: DEG-Nachwuchs verliert beide Spiele in Berlin

Lokalsport: DEG-Nachwuchs verliert beide Spiele in Berlin

Die Bundeshauptstadt Berlin war am Wochenende für die Düsseldorfer EG keine Reise Wert. Die Eishockey-Mannschaft von Georg Holzmann unterlag in der Deutschen Nachwuchs Liga den Eisbären gleich zweimal.

Am Samstag lautete das Resultat nach einer Aufholjagd am Ende noch 4:5 (1:2, 0:2, 1:3) aus Sicht der Düsseldorfer. In diesem ersten Duell erzielten die Gastgeber nach nicht einmal einer Minute das 1:0, doch Julian Lautenschlager egalisierte umgehend. Danach allerdings dauerte es rund 40 Minuten bis zum nächsten Treffer der Rheinländer und die Eisbären führten bis dahin mit 5:1. Erik Keresztury, nochmal Lautenschlager sowie Nicolas Strodel machten die Partie noch spannend.

Am Tag darauf lagen die Gäste diesmal beim 2:3 (1:1, 0:1, 2:0) zu Beginn des letzten Drittels selbst in Führung. Am Sonntag ging zwar erst der Nachwuchs der Berliner Eisbären früh in Führung, doch Daniel Reichert und Alexander Spister drehten die Partie bis zur zweiten Pause, ehe sich die Gastgeber im letzten Abschnitt die drei Punkte doch noch sicherten. "Beide Spiele haben großen Spaß gemacht. Drei Punkte wären definitiv verdient gewesen", sagte Trainer Holzmann.

  • Düsseldorfer EG : Trainer Holzmann zufrieden mit dem DEG-Nachwuchs
  • Lokalsport : DEG-Nachwuchs kämpft um Play-off-Plätze

Die Chance zur Revanche gibt es für den DEG-Nachwuchs gleich am kommenden Samstag. Dann gastieren die Berliner Eisbären an der Brehmstraße.

(grr)